Unser Veranstaltungshinweis

Kultur im Schloss mit mongolisch-orientalischen Klängen

Sedaa verbindet archaische Klänge der traditionellen mongolischen Musik mit orientalischen Harmonien.

Sedaa verbindet archaische Klänge der traditionellen mongolischen Musik mit orientalischen Harmonien.

Neustadt. Die mongolisch-persische Formation Seeda ist am Donnerstag, 19. April, ab 20 Uhr zu Gast in Schloss Landestrost. Sedaa bedeutet im Persischen "Stimme". Die Gruppe verbindet die traditionelle mongolische mit der orientalischen Musik zu einem ungewöhnlichen Klangerlebnis.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die in ihrer mongolischen Heimat ausgebildeten Meistersänger Nasaa Nasanjargal und Naraa Naranbaatar sowie der virtuose Hackbrettspieler Ganzorig Davaakhuu entführen gemeinsam mit dem iranischen Multiinstrumentalisten Omid Bahadori in eine exotische Klangwelt zwischen Orient und mongolischer Steppe.

Grundlage ihrer Kompositionen bilden Naturklänge – erzeugt mit den Instrumenten und uralten Gesangstechniken, bei denen ein Mensch mehrere Töne gleichzeitig hervorbringt. Die Formation war vor sechs Jahren erstmals zu Gast im Schloss, hat internationale Musik-Preise gewonnen und mehrere CD eingespielt.

Tickets kosten 15, ermäßigt 10 Euro. Karten sind in der HAZ/NP-Geschäftsstelle am Wallhof 1 in Neustadt, weiteren bekannten Vorverkaufsstellen und im Schloss unter Telefon (0511) 61625200 erhältlich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Markus Holz

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken