Linden-Mitte

Maskierte und bewaffnete Räuber überfallen Spielhalle in Hannover

Einer der Täter bedrohte die 50-Jährige mit einer Schusswaffe und einem Messer. Der andere forderte die Herausgabe der Einnahmen.

Einer der Täter bedrohte die 50-Jährige mit einer Schusswaffe und einem Messer. Der andere forderte die Herausgabe der Einnahmen.

Hannover. Zwei Maskierte haben in der Nacht zu Dienstag eine Spielhalle in Hannover-Linden überfallen. Die Täter mit Schusswaffe und Messer forderten Bargeld von einer Angestellte, danach flohen die Männer Richtung Schwarzer Bär. Die Polizei sucht nun nach den Verdächtigen und bittet um Zeugenhinweise.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Behördenangaben ereignete sich der Überfall in der Spielothek an der Falkenstraße um 2.43 Uhr. Die Täter seien sofort auf die 50-Jährige zugegangen, der Kräftigere der beiden habe in akzentfreiem Deutsch Geld gefordert. Sein Komplize wiederum bedrohte die Frau mit der Schusswaffe und dem Messer. Als die Räuber die Einnahmen hatten, flohen sie mit der Beute. Die Angestellte blieb unverletzt.

Beide Räuber trugen Mundschutz

Die 50-Jährige beschreibt den einen Verdächtigen als etwa 1,80 Meter groß, er trug eine graue Sweatshirtjacke mit Kapuze und einen Mundschutz. Der Zweite ist ungefähr 1,60 Meter groß, trug dunkle Kleidung und eine schwarze Brille, dazu eine dunkelgrüne Mütze und ebenfalls einen Mundschutz. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter Telefon (0511) 1095555 entgegen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Von Peer Hellerling

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen