Wedemark

Missverständnis endet an Bahnübergang glimpflich

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Bissendorf/Bennemühlen. Ein Missverständnis am Bahnübergang an der Schlager Chaussee in Bissendorf ist für die Beteiligten zum Glück glimpflich verlaufen. Wie eine Sprecherin der Wedemärker Polizei am Sonntag berichtete, wollte am Freitag gegen 11.30 Uhr eine 19 Jahre alte Autofahrerin aus Garbsen mit ihrem Nissan den Bahnübergang queren. Zu dieser Zeit wurden auch Arbeiten am Übergang ausgeführt. Die Verkehrsregelung hatten nach Polizeiangaben Mitarbeiter der Deutschen Bahn übernommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als sich die junge Autofahrerin aus Richtung Landesstraße 190 näherte, sprang die Ampel an den Schieden gelb. Die Frau stoppte ihren Nissan. „Sie wurde daraufhin von einem Bahnmitarbeiter animiert weiterzufahren, obwohl die Lichtsignalanlage inzwischen Rotlicht zeigte“, teilte die Wedemärker Kommissariatssprecherin weiter mit. Als die Garbsenerin wieder anfuhr, sperrte ein zweiter Bahnmitarbeiter bereits die Fahrbahn auf der gegenüberliegenden Gleisseite mit einem Seil. Die Autofahrerin musste erneut anhalten – unter der noch offenen Halbschranke. Doch als sich diese wegen des herannahenden Zuges schloss, schlug sie auf das Autodach. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Wodurch es zu dem Missverständnis zwischen dem Bahnmitarbeiter und der Autofahrerin kam, konnte die Polizei bislang nicht ermitteln. Nun werden weitere Zeugen für die Klärung des Sachverhalts gesucht. Hinweise erbittet das Kommissariat in Mellendorf, Telefon (05130) 9770.

Die Wedemärker Polizei sucht zudem Augenzeugen für eine Unfallflucht, die sich am Freitag gegen 17.55 Uhr am Kaffeedamm in Bennemühlen zugetragen hat. Dort hatte ein Unbekannter einen am Fahrbahnrand vor der Hausnummer 2 ordnungsgemäß abgestellten BMW touchiert. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Unfallfahrer weiter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Sven Warnecke

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen