Ihme-Roloven

Nabulinos feiern beim Apfelfest die Ernte

Gemeinsam mit dem Nabu-Vorsitzenden Rainer Tubbe und Gruppenleiterin Heike Matz produzieren die Nabulinos für die Besucher frisch gepressten Apfelsaft.

Gemeinsam mit dem Nabu-Vorsitzenden Rainer Tubbe und Gruppenleiterin Heike Matz produzieren die Nabulinos für die Besucher frisch gepressten Apfelsaft.

Ihme-Roloven. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Wenn es darum geht, spielerisch die Umwelt zu entdecken, ist dieses Sprichwort für die Nachwuchsgruppe des Naturschutzbundes (Nabu) Ronnenberg buchstäblich auch Programm. Auch jetzt haben sich die sogenannten Nabulinos anlässlich ihres alljährlichen Apfelfestes wieder als fleißige Helfer entpuppt und so sich selbst, aber auch zahlreichen Dorfbewohnern eine große Freude bereitet. „Wir waren morgens schon im Kapellengarten und im Kinderbiotop und haben dort reife Äpfel gepflückt“, sagte die Nabulino-Gruppenleiterin Heike Matz kurz nach dem Festauftakt vor der Nabu-Fachwerkscheune auf dem Dorfplatz.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dort waren die rund 15 Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis zehn Jahren inzwischen bereits als Produktionshelfer im Einsatz. Gemeinsam mit dem Nabu-Vorsitzenden Rainer Tubbe wurde das frisch gepflückte Obst gewaschen, in einer Obstmühle zerkleinert und anschließend mit Unterstützung kräftiger Nabu-Mitglieder in einer Presse zu köstlichem Saft verarbeitet. „Absolut ohne Zusätze, purer Apfelsaft“, versicherte Tubbe und schenkte immer wieder Dorfbewohnern von dem naturbelassenen Fruchtgetränk großzügig ein. Sparsamer Umgang mit dem Ernteerzeugnis war aber auch nicht nötig. Dass die Produktion aus Mangel an Nachschub zum Erliegen kommen würde, zeichnete sich auch am frühen Nachmittag noch nicht ab. „Wir haben drei große Erntekörbe randvoll mit einem Bollerwagen zur Fachwerkscheune transportiert“, sagte Matz.

Die Nabulinos bieten den Besuchern beim Apfelfest gemeinsam mit Helfern auch frisch gebackene Waffeln an

Die Nabulinos bieten den Besuchern beim Apfelfest gemeinsam mit Helfern auch frisch gebackene Waffeln an.

Dass beim Apfelfest auch frisch gebackene Waffeln, Bratwürste und Kaffee angeboten wurden, war laut Nabu lediglich der Angebotsvielfalt geschuldet. „Für die servierten Speisen und Getränke nehmen wir gerne eine Spende zugunsten der Nabu-Nachwuchsarbeit entgegen“, erläuterte Matz den Hintergrund. Die Nabulinos treffen sich an jedem vierten Sonnabend eines Monats um 10 Uhr vor der Nabu-Fachwerkscheune, um dann spielerisch die Natur zu erkunden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Ingo Rodriguez

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen