Seelze

Neue Auszubildende starten bei der Stadt

Vor dem Rathaus: Detlef Schallhorn (von links), Moritz Both, Felix Becker, Daniel Herberg, Kimberley Rühmkorb, Yesim Demirkutlu und Karsten Balzer.

Vor dem Rathaus: Detlef Schallhorn (von links), Moritz Both, Felix Becker, Daniel Herberg, Kimberley Rühmkorb, Yesim Demirkutlu und Karsten Balzer.

Seelze. Vier Auszubildende haben am Mittwoch ihren ersten Tag in Seelzes Stadtverwaltung gehabt. Yesim Demirkutlu (20, Letter) und Kimberley Rühmkorb (18, Ronnenberg) lassen sich in drei Jahren zu Verwaltungsfachangestellten ausbilden. Moritz Both (22, Auetal), der bereits in Bad Nenndorf zum Verwaltungsfachangestellten ausgebildet worden ist, und Felix Becker (19, Groß-Buchholz) absolvieren als Inspektorenanwärter ein dreijähriges duales Studium und wurden deshalb als Beamte auf Widerruf vereidigt. „Sie sind die Zukunft unserer Stadt“, sagte Bürgermeister Detlef Schallhorn bei der Begrüßung der neuen Mitarbeiter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für das duale Studium zum Bachelor of Arts habe es 130 Bewerbungen gegeben, für den Ausbildungsgang Verwaltungsfachangestellte 60 Interessenten, sagte Ausbildungsleiter Daniel Herberg. Das größere Interesse an dem Studiengang resultiert nach Einschätzung des Ersten Stadtrates Karsten Balzer daraus, dass die Landeshauptstadt Hannover diese Möglichkeit nicht anbiete. Insgesamt sei der Trend bei den Bewerberzahlen leicht rückläufig, sagte Herberg. „Wir sind aber trotzdem relativ zufrieden.“ In den Vorjahren hätten sich für die beiden Ausbildungsgänge jeweils 100 junge Frauen und Männer beworben.

Von der Verwaltung versprechen sich die Auszubildenden neben einer interessanten Arbeit auch eine große Sicherheit. Sie habe schon eine Ausbildung machen wollen, aber auch an ein Studium gedacht, sagte Yesim Demirkutlu. „Hier ist es so, dass ich nach der Ausbildung weiter arbeiten kann.“ Die Jobsicherheit war auch für Kimberley Rühmkorb ein wichtiges Kriterium. Dazu kamen die Weiterbildungsmöglichkeiten. Mögliche Fortbildungen seien für ihn eine Motivation gewesen, sich bei der Stadt zu bewerben, sagte Felix Becker. Für diese Möglichkeit ist Moritz Both ein gutes Beispiel: Nach seiner Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten geht er jetzt in das duale Studium.

Mit 150 Mitarbeitern im Rathaus sei die Verwaltung wie eine große Familie, sagte Schallhorn. Jeder kenne noch jeden. Gleichzeitig sei die Arbeit extrem vielfältig. Die neuen Mitarbeiter könnten so ihre ganz eigenen Schwerpunkte setzen und Interessen entdecken. „VW baut nur Autos, hier machen wir alles.“ Während der eine vielleicht eher mit Zahlen arbeiten könne, habe der andere lieber mit Menschen zu tun. Die Verwaltung mache beides möglich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für das nächste Ausbildungsjahr nimmt die Stadt noch bis zum 23. September Bewerbungen an, sagte Herberg. Informationen gibt es auf der städtischen Internetseite seelze.de.

Von Thomas Tschörner

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen