Wilkenburg

Nowacki ist Ehrenmitglied im Vorstand

Für seine mehr als 50-jährige Vorstandsarbeit wird Manfred Nowacki (Zweiter von rechts) zum Ehrenvorstandsmitglied ernannt. Es gratulieren (von links) Jens Finke, Sigrid Nowacki, Klaus-Dieter Saul und Henrik Schrader.

Für seine mehr als 50-jährige Vorstandsarbeit wird Manfred Nowacki (Zweiter von rechts) zum Ehrenvorstandsmitglied ernannt. Es gratulieren (von links) Jens Finke, Sigrid Nowacki, Klaus-Dieter Saul und Henrik Schrader.

Wilkenburg. Klaus-Dieter Saul bleibt Präsident des Sportvereins (SV) Wilkenburg. Er ist in der Jahresversammlung am Samstagabend ebenso einstimmig in seinem Amt bestätigt worden wie Pressesprecher Martin Volkwein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Amt des Schriftführers übernimmt Schatzmeister Henrik Schrader kommissarisch, bis sich ein geeigneter Nachfolger für Manfred Nowacki findet. Der 83-Jährige war 51 Jahre als Schriftführer und Sozialwart im Amt und stellte sich nicht mehr zur Wiederwahl. Volkwein sagte, es sei „eine Ära zu Ende gegangen“. Der seit 1967 in dieser Funktion tätige Manfred Nowacki wurde von der Versammlung mit stehenden Ovationen in den „schriftstellerischen Ruhestand“ verabschiedet, wie es hieß. Seit Februar 1967 hatte Nowacki zunächst das Amt des 2. und seit Februar 1968 das Amt des 1. Schriftführers und Sozialwartes bekleidet. Zusätzlich war er von 1967 bis 1992 auch als Pressewart des Vereins tätig. Als Überraschung wurde er am Samstagabend zum Ehrenvorstandsmitglied ernannt.

Zur neuen Frauenwartin wurde Christel Meyer gewählt. Der Ehrenrat besteht weiterhin aus Ulrich Grimpe, Reinhold Ilten und Hans-Günter Mieth.

Zu den Höhepunkten des Abends gehörten auch die Ehrungen von Horst Koch (84) für seine 50-jährige Vereinszugehörigkeit sowie von Erich Kowalke (77) für 40-jährige Vereinstreue. Beide erhielten jeweils eine Goldene Ehrennadel und Urkunde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Versammlung ermächtigte Schatzmeister Henrik Schrader, Verhandlungen mit den örtlichen Kreditinstituten zur 2019 geplanten kostengünstigeren Umschuldung einzelner Darlehen in Höhe von insgesamt 40.000 Euro zu führen. Zur Verbesserung der Kasse werden die Mitgliedsbeiträge zum 1. Juli 2018 steigen. Einstimmig wurde eine monatliche Beitragsanpassung für Jugendliche von 9 auf 10 Euro, für Aktive von 13 auf 15 Euro und für Familien von 25 auf 27 Euro beschlossen. Unverändert bleiben dagegen die Beitragssätze für Rentner mit 4,50 Euro und Passive von 6 Euro monatlich.

Die Mitgliederzahl ist gegenüber dem Vorjahr um vier auf 428 zurückgegangen. Saul bedauerte, dass immer weniger Vereinsmitglieder mangels Zeit, wie sie angeben, dazu bereit sind, ein Ehrenamt im Verein zu übernehmen. Für die aktiven Vorstandsmitglieder wünschte er bei Diskussionen mit Mitgliedern einen angemessenen Respekt vor dem Amt.

34 stimmberechtigte Mitglieder haben an der Versammlung teilgenommen, unter ihnen die stellvertretende Bürgermeisterin Doris Linkhof und Gerhard Ballschmiede, Ehrenmitglied des Niedersächsischen Fußballverbandes, sowie Hans-Günter Mieth als Ehrenortsbrandmeister und Ortsbrandmeister Timo Volkwein.

Von Torsten Lippelt

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken