Altwarmbüchen

Nach Einbruch in katholische Kirche Heilig Kreuz in Altwarmbüchen: Polizei nimmt zwei Männer mit

Frühmorgendliche Festnahme: Die Polizei hat zwei Einbrecher in Altwarmbüchen gefasst.

Frühmorgendliche Festnahme: Die Polizei hat zwei Einbrecher in Altwarmbüchen gefasst.

Altwarmbüchen. Ein Großaufgebot an Polizei hat am frühen Dienstagmorgen zwei Einbrecher in Altwarmbüchen gefasst. Ein aufmerksamer Zeuge hatte gesehen, wie die Männer versuchten, in die katholische Heilig-Kreuz-Kirche in Altwarmbüchen einzusteigen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zeuge sieht Einbrecher auf dem Kirchengelände

Bereits in der Nacht zum vergangenen Sonnabend hatten Einbrecher sich Zutritt zur katholischen Kirche verschafft und Musikelektronik draus gestohlen. Am Dienstagmorgen gegen 4.30 Uhr bemerkte ein Zeuge dann, dass drei Männer auf dem Kirchengelände unterwegs waren und alarmierte die Polizei. Im Zentrum war es zu dieser Zeit sehr dunkel, da die Gemeinde seit vergangener Woche zwischen 23.30 und 5 Uhr die Straßenbeleuchtung ausschaltet. Vor Ort bestätigte sich der Einbruch: Offenbar waren die Männer bereits gewaltsam durch eine Tür in die Kirchenräume an der Königsberger Straße eingedrungen, teilt die Polizei mit

Durchsuchung: Polizei findet Diebesgut – auch aus Hannover

Dank der Zeugenbeschreibung konnten noch zwei der drei geflüchteten Personen in der Nähe festgenommen werden. Es handelt sich dabei um zwei Männer aus Osteuropa im Alter von 43 und 36 Jahren. Beim 43-Jährigen, der in Hannover wohnt, fand die Polizei Gegenstände, die zuvor aus der Kirche gestohlen worden waren. Bei dem 36-Jährigen wurde zwar kein Diebesgut gefunden, allerdings stellte sich bei der Überprüfung heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl wegen Widerstand und tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte vorlag. Beide Männer wurden daher am frühen Morgen in Altwarmbüchen festgenommen. Der 43-Jährige wurde wegen fehlender Haftgründe in Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder entlassen. Der 36-Jährige sollte am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Heilig Kreuz in Altwarmbüchen: Ein 43-Jähriger trug mehrere Beutestücke aus dem Inneren der Kirche bei sich, als ihn die Polizei fasste.

Heilig Kreuz in Altwarmbüchen: Ein 43-Jähriger trug mehrere Beutestücke aus dem Inneren der Kirche bei sich, als ihn die Polizei fasste.

Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnte die Polizei am Dienstagvormittag zudem weiteres Diebesgut sicherstellen, das aus der Kirche gestohlen worden war. Und damit nicht genug: In der Wohnung fanden sich Laptops und andere Gegenstände, die Einbrüchen im Stadtgebiet von Hannover zugeordnet werden konnten. Die Ermittlungen dazu dauern an, teilte die Polizei Burgwedel am Dienstagmittag mit.

36-Jähriger wird aggressiv gegenüber Polizisten

Der 36-Jährige wird sich aber nicht nur wegen Einbruch und Diebstahls verantworten müssen, sondern auch wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Er sei nach der Festnahme auf der Fahrt zu Polizeidienststelle zunehmend renitent und aggressiv geworden, heißt es im Polizeibericht. Die dritte Person, die der Zeuge auf dem Kirchengelände gesehen hatte, konnte flüchten. Weitere Zeugen sollten sich daher im Polizeikommissariat Großburgwedel unter Telefon (05139) 99 10 melden.

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen