Garbsen

Polizei stoppt zwei Autofahrer ohne Führerschein

Gegen beide Männer hat die Polizei ein Strafverfahren eingeleitet.

Gegen beide Männer hat die Polizei ein Strafverfahren eingeleitet.

Garbsen-Mitte/Altgarbsen. Eine Funkstreife der Polizei Garbsen hat am Wochenende bei Kontrollen im Garbsener Stadtgebiet zwei Autofahrer ohne Führerschein gestoppt. Die Beamten kontrollierten am Sonnabend gegen 13 Uhr an der Straße An der Universität einen 39-jährigen BMW-Fahrer. Er hatte keine Fahrerlaubnis. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein. Auch gegen die 38-jährige Besitzerin des Fahrzeugs, die auf dem Beifahrersitz saß, wird ein Verfahren eingeleitet. Sie hatte zugelassen, dass der Mann ohne Führerschein am Steuer saß.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch gegen einen 19-Jährigen hat die Polizei ein Verfahren eingeleitet. Ihn hatte sie am Sonnabend gegen 18 Uhr in seinem Mercedes in der Mozartstraße gestoppt. Er fuhr ohne Führerschein.

Die aktuellsten Polizei- und Feuerwehrnachrichten aus Garbsen lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Linda Tonn

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen