Burgdorf

Polizei zieht berauschten Autofahrer ohne Führerschein aus dem Verkehr

Die Polizei ermittelt unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen einen 21-Jährigen.

Die Polizei ermittelt unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen einen 21-Jährigen.

Burgdorf. Die Droge Tetrahydrocannabinol, abgekürzt THC, hat sich im Blut eines 21 Jahre alten Autofahrers aus Hannover gefunden, den die Polizei am Dienstagvormittag gegen 10.25 Uhr auf der Straße Vor dem Celler Tor einer Verkehrskontrolle unterzog. THC ist der berauschende Wirkstoff, der sich in Marihuana befindet. Bei der Kontrolle bemerkten die Polizisten, dass der junge Mann offenbar Drogen konsumiert hatte. Sie nahmen ihn deshalb mit aufs nahe gelegene Revier, wo ein Arzt zur Beweissicherung die Blutprobe entnahm. Allerdings hätte der Mann auch ohne den Drogenkonsum nicht am Steuer des VW Golf sitzen dürfen. Denn nach Darstellung der Polizei besitzt er keine gültige Fahrerlaubnis. Nun erwartet ihn ein Strafverfahren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Joachim Dege

Mehr aus Burgdorf

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen