Waschanlage für Fahrräder

Saubere Sache für das Rad

Foto: Am Hauptbahnhof gibt es die einzige Fahrrad-Waschanlage der Stadt.

Am Hauptbahnhof gibt es die einzige Fahrrad-Waschanlage der Stadt.

Hannover. „Eine geniale Idee“, findet Hogrefe. „Es ist eine elende Arbeit, ein Rad mit Kettenschaltung sauber zu machen.“ Die Aufgabe nehmen ihm hier die Mitarbeiter der vom Suchthilfeträger Step betriebenen Radstation in der Fernroder Straße 2 ab. Langzeitarbeitslose lernen dort, wieder Fuß auf dem Arbeitsmarkt zu fassen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

15 Minuten Komfortwäsche: Dazu gehören neben dem eigentlichen automatischen Waschvorgang die Vorreinigung der Naben und Felgen per Hand und das anschließende Einfetten der Kette. Hogrefe sitzt entspannt auf einer Bank und wartet, während sein Rad auf Hochglanz poliert wird. Er kennt das Prozedere und nutzt die Anlage seit ihrer Eröffnung im Jahr 2009. 

Doch nicht jedem ist die Waschstation für Räder ein Begriff. Ein wenig unscheinbar wirkt die graue Metallbox, in die die Zweiräder auf einer Schiene hineinrollen, gestützt von einem am Sattel befestigten Zugarm. Innen rotieren während des Waschvorgangs – dem Prinzip einer Autowaschanlage ähnlich – am Boden und an den Seiten befestigte Bürsten. Im Großraum Hannover ist diese Anlage einmalig und nach Auskunft von Robert Krause, Zweiradmechaniker der Radstation, „schon noch ein bisschen exotisch“. Die Kundschaft ist indessen kein exklusiver Kreis. Hier lässt der Student neben dem Rentner sein Fahrrad waschen. „Vom einfachen Drahtesel bis zum High-tech-Bike ist alles vertreten“, sagt Krause.

Heiko Zechmeister ist einer von den 27 Mitarbeitern, die auf Ein-Euro-Basis in der Radstation jobben. Seit einem Jahr ist der 30-Jährige dabei. Zechmeister arbeitet gerne hier und hat seinen Vertrag gerade um ein Jahr verlängert. „Das ist ein Trittbrett ins normale Arbeitsleben“, sagt er. Darauf könne man gut aufbauen. Zu Arbeitsanleiter Ingo Kratzke hat der gelernte Orthopädietechniker ein beinahe freundschaftliches Verhältnis: „Wir können bei Problemen immer zu unseren Chefs kommen.“ Und Kratzke pflichtet ihm bei: „Es ist schön zu wissen, dass man sich auf seine Jungs verlassen kann.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch beim Schreiben von Bewerbungen und Lebensläufen unterstützt Step die Angestellten. Neben der Waschanlage bieten die beiden Radstationen am Hauptbahnhof Stellplätze, Reparaturen und Leihfahrräder an – und das sieben Tage die Woche.
Werktags sind die Radstationen von 6, am Wochenende und feiertags von 8 Uhr morgens an bis 23 Uhr geöffnet. Die Standardwäsche fürs Zweirad gibt es schon für 4,50 Euro, die mit Extrakomfort kostet 8,50 Euro.

Sirany Schümann

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken