Neustadt

Straßen in Hagen und Dudensen werden ausgebaut

Die Straßenbauarbeiten am Gänseberg in Hagen sollen nächste Woche starten.

Die Straßenbauarbeiten am Gänseberg in Hagen sollen nächste Woche starten.

Hagen/Dudensen. Autofahrer in Hagen und Dudensen müssen sich in den nächsten Wochen auf Behinderungen einstellen. Ab Montag, 16. April, beginnen einige Straßenbauprojekte, die auch im Dorferneuerungsplan des Mühlenfelder Landes vermerkt sind.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In Hagen wird die Straße Am Gänseberg erneuert. Die Bauarbeiten sollen am Montag, 16. April beginnen und werden voraussichtlich vier Monate dauern, teilt Benjamin Gleue vom Fachdienst Bürgerservice mit. Die Straße werde für diese Zeit auf einer Länge von etwa 430 Metern abschnittsweise voll gesperrt. Künftig soll sie dann fast durchgängig sechs Meter breit sein. Der Gehweg bleibe erhalten. Eine barrierefreie Bushaltestelle solle auf Höhe der Einmündungen Zur Teufelskuhle/Im Ortbruche errichtet werden.

Der Bau ist in zwei Abschnitte aufgeteilt. Begonnen wird zwischen der nördlich gelegenen Kreuzung am Hagebuttenweg und der Einmündung in die Straße Am Anger. Das östlich des Gänseberges liegende Baugebiet kann während des ersten Bauabschnittes nur über die von der Landesstraße 192 abzweigende Straße Zur Teufelskuhle erreicht werden. Die westlichen Straßen erreicht man über die Verbindung Am Gänseberg/Am Anger. Umleitungen werden entsprechend ausgeschildert.

Sobald der erste Abschnitt beendet sei, wandere die Baustelle in südliche Richtung weiter. Der Parkplatz des Lebensmittelmarktes könne bis kurz vor Ende der Baumaßnahme erreicht werden, so Gleue. Dieser Bereich werde zuletzt saniert. Der Ausbau koste rund 480.000 Euro, sagt Gleue. Gut 301.000 Euro, übernähme das Land. Rund 178.000 Euro werden zu ungefähr gleichen Teilen von der Stadt und den Anliegern getragen. Für die Erneuerung des Schmutzwasserkanals durch den Abwasserbehandlungsbetrieb Neustadt (ABN) fallen weitere 31.000 Euro an. Hierfür sollen keine weiteren Beiträge erhoben werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Ausbau der Dudenser Straße geht voraussichtlich in der dritten Aprilwoche in die nächste Bauphase und dauert dann bis September. In dieser Zeit wird der entsprechende Teilabschnitt der Dudenser Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt, wie Gleue ankündigt. Die Grundstücke können erreicht werden, sofern die Arbeiten dies zulassen, sagt der Verkehrskoordinator.

Von Mirko Bartels

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken