Uetze

Udo Möller gibt Zepter an Klaus Stutzke ab

Ortsbürgermeister Norbert Vanin (von links) gratuliert dem künftigen Ortsbrandmeister Klaus Stutzke, nachdem dieser die Ernennungsurkunde von Bürgermeister Werner Backeberg erhalten hat.

Ortsbürgermeister Norbert Vanin (von links) gratuliert dem künftigen Ortsbrandmeister Klaus Stutzke, nachdem dieser die Ernennungsurkunde von Bürgermeister Werner Backeberg erhalten hat.

Hänigsen. An der Spitze der Häniger Feuerwehr steht ein Wechsel bevor. Ortsbrandmeister Udo Möller scheidet am 23. März nach zwölf Jahren aus dem Amt. In der Jahresversammlung der Ortsfeuerwehr am Sonnabend hat Bürgermeister Werner Backeberg Möllers Nachfolger Klaus Stutzke sowie dessen Stellvertreter Heiner Habermann die Ernennungsurkunden überreicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Stutzke und Habermann waren bereits in der vorigen Herbstversammlung gewählt worden. Stutzke ist bislang stellvertretender Chef der Ortsfeuerwehr, Habermann Gerätewart. Zum neuen Gerätewart wählten die Feuerwehrmitglieder am Sonnabend Hendrik Meyer. Sie bestätigte die vom Kommando vorgeschlagenen Gruppenführer Thomas Fistler, Sandra Jost, Heiner Habermann, Torsten Andresen, Henning Meyer, Erik Rennau und Dietmar Sander.

Der neue stellvertretende Ortsbrandmeister Heiner Habermann legt seinen Amtseid als Ehrenbeamter ab

Der neue stellvertretende Ortsbrandmeister Heiner Habermann legt seinen Amtseid als Ehrenbeamter ab.

„Vielen Dank für die tollen zwölf Jahre, die ich mit euch hatte“, sagte Möller in seiner Abschiedsrede. Als Erfolg wertete der scheidende Ortsbrandmeister, bei der Nachwuchsförderung mit der Ortsfeuerwehr Altmerdingsen zusammenzuarbeiten. In den vergangenen Jahren habe die Hänigser Feuerwehr mehrere Jugendfeuerwehrmitglieder in den aktiven Dienst übernehmen können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Udo Möller blickt während der Jahresversammlung auf seine zwölfjährige Amtszeit zurück

Udo Möller blickt während der Jahresversammlung auf seine zwölfjährige Amtszeit zurück.

„Ich bin der Ortsbrandmeister in Hänigsen, der gesagt hat: Wir brauchen auch Frauen in der Feuerwehr“, erinnerte Möller. Derzeit sind von den 87 Aktiven sechs Frauen. Seit dem 1. Januar  2018 können auch fördernde Mitglieder in die Hänigser Feuerwehr eintreten. Es sind inzwischen 33. In Möllers Amtszeit fielen der Bau des neuen Feuerwehrhauses und die Anschaffung von vier Fahrzeugen. Bürgermeister Backeberg bezeichnete den 53-Jährigen daher scherzhaft „als teuersten Ortsbrandmeister“.

Der stellvertretende Regionsbrandmeister Eberhard Schmidt zeichnete Möller mit der Ehrennadel in Bronze des Landesfeuerwehrverbandes aus. Außerdem ehrte er Manfred Meyer und Horst Feldmann für 50-jährige Mitgliedschaft sowie Steffen Brandes und Alfred Schmidt für 40-jährige Treue.

Heiner Habermann wurde zum Hauptlöschmeister sowie Jan Marz und Sven Haase zu Hauptfeuerwehrmännern befördert. 2017 rückten die Hänigser zu 52 Einsätzen aus, darunter zwölf Brände.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken