Hohenbostel

Verein plant Feier für die 20. Kulturtüte

Das Trio Remember mit Rainer Fricke (von links), Charlott Krüger und Stefan Trhal spielt französische Chansons und amerikanische Kultsongs .

Das Trio Remember mit Rainer Fricke (von links), Charlott Krüger und Stefan Trhal spielt französische Chansons und amerikanische Kultsongs .

Hohenbostel. Rechtzeitig zur 20. Ausgabe seines Kulturtüte-Programms wollte der Bildungsverein Stemmer Spatzen in die künftige Kulturfabrik Krawatte umziehen und dort im neuen Foyer  das zehnjährige Bestehen der beliebten Kleinkunstreihe feiern. Allerdings muss der Verein jetzt umdisponieren, weil das geplante Krawatte-Foyer im Herbst voraussichtlich noch nicht zur Verfügung steht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wir feiern unsere 20. Kulturtüte am 13. Oktober im Gemeindehaus der katholischen St. Barbaragemeinde. Dort stimmen die räumlichen Voraussetzungen. Denn wir wollen alle rund 40 Künstler zu dieser Zehn-Jahres-Feier einladen, die seit der ersten Kulturtüte im Januar 2009 bei uns aufgetreten sind“, kündigt die Vereinsvorsitzende Angelika Heydrich an.

Außerdem erwarten die Stemmer Spatzen bis zu 200 Besucher für die 20. Kulturtüte mit einem dreistündigen Kleinkunst-Programm voller Musik, Theater, Lyrik und mehr. Für dieses Großaufgebot biete die angestammte Bühne im evangelischen Gemeindehaus Hohenbostel zu wenig Platz. Schon bei den regulären Kulturtüte-Programmen mit rund 60 Besuchern sei der Saal sehr beengt.

„Darum wollen wir für die Zukunft dauerhaft in die Krawatte wechseln und das neue Foyer mit der benachbarten Caféteria für unsere Kleinkunst-Nachmittage nutzen. Nur für die Zehn-Jahres-Feier steht uns die Krawatte leider noch nicht zur Verfügung“, erläutert Heydrich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Beim 19. und voraussichtlich letzten Kulturtüte-Konzert im Hohenbosteler Gemeindesaal haben am Sonnabend das Trio Remember und die Gruppe Thalmy mit Unterstützung des Duos TeaBetween musiziert. Das Trio Remember mit Charlott Krüger (Gesang), Rainer Fricke (Gesang, Gitarre) und Stefan Trhal (Ukulele, Gitarre) spielte französische Chansons und amerikanische Kultsongs aus den 1950-er bis 1970-er Jahren.

Die Gruppe Thalmy mit Marion Fensterer (Gasang, Flöte, Gitarre), Joachim Küster (Ukulele, Bodran) und Hans Joachim Bock (Gitarre) stimmte Folkmusik an. Irische und skandinavische Musikstücke waren vom Duo TeaBetween mit Edda Messer (Fiddle, Mandoline, Concertina) und Sandra Gorczyna (Harfe, Akkordeon) zu hören.

Von Frank Hermann

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken