Burgdorf

Verletzte Frau verliert viel Blut

Eine junge Frau verliert viel Blut auf der Schmiedestraße.

Eine junge Frau verliert viel Blut auf der Schmiedestraße.

Burgdorf. Durch die Schmiedestraße in der Altstadt zog sich am Sonnabend eine lange Blutspur. Sie ist das Ergebnis einer hemmungslosen Zechtour, die nach Darstellung der Polizei in in der Nacht zum Sonnabend in eine Schlägerei auf offener Straße ausgeartet war.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eine schwer angetrunkene 19 Jahre alte Frau geriet demnach gegen 3 Uhr mit zwei Männern an der Bahnhofstraße in einen Streit. Einer der beiden Männer soll die Frau daraufhin zweimal geohrfeigt haben. Der andere, ein 36 Jahre alter Mann, soll noch einen Schlichtungsversuch unternommen haben. Mit überschaubarem Erfolg. Die junge Frau war derart verärgert über die beiden Backpfeifen, dass sie aus schierer Wut auf dem weiteren Weg durch die Altstadt mit dem rechten Arm eine Glasscheibe einschlug. Dabei erlitt sie tiefe Schnittverletzungen.

In der Folge verlor sie eine große Menge Blut. Die Blutspur zog sich in Schlangenlinien auf der Schmiedestraße vom Fahrradgeschäft Schiwy bis über die Kreuzung mit der Neuen Torstraße hinweg. Ein Rettungswagen brachte die Frau schließlich ins Krankenhaus, wo die 19-Jährige medizinisch versorgt wurde.

Von Joachim Dege

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken