Pattensen-Mitte

Viel Programm beim Tag der offenen Tür in der KGS

Im Fachbereich Naturwissenschaften bringt die Elftklässlerin Lisa Achilles (16,re.) durch Stromzufuhr Gewürzgurken zum Leuchten. Ortsbürgermeister Günter Bötger (li.) schaut interessiert zu.

Im Fachbereich Naturwissenschaften bringt die Elftklässlerin Lisa Achilles (16,re.) durch Stromzufuhr Gewürzgurken zum Leuchten. Ortsbürgermeister Günter Bötger (li.) schaut interessiert zu.

Pattensen-Mitte. Mit mehr als 75 Programmpunkten hat am Freitagnachmittag die Ernst-Reuter-Schule (KGS) in Pattensen Werbung für sich bei Pattenser Grundschülern gemacht, die ab Herbst in die fünfte Klasse kommen. Mehr als 90 Lehrer und bis zu 150 Schüler verwandelten den Schulneubau mit ihren abwechslungsreichen Angeboten dabei in eine „Gläserne Schule“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wer wollte, konnte sich in den drei Nachmittagsstunden den laufenden Führungen durch Schüler-Scouts anschließen oder aber auf eigenen Pfaden über die Flure und durch die vielfältig genutzten Klassenräume streifen. Da lud der Sportbereich mit seinem Ski- und Snowboardlehrgang zu Gleichgewichtsübungen ein, während direkt gegenüber der Schulsanitätsdienst alles fachgerecht mit Binden versah, was testhalber als verletzter Körperteil vom Besucher angegeben worden war.

Die Bläserklassen ließen harmonische Klänge ebenso über die Flure streichen. Aus dem Fremdsprachenbereich drang ein Sprachgewirr auf Spanisch und Französisch, Englisch und Latein -dank Lateinlehrer Benjamin Möller und seiner privaten römischen Legionärsuniform auch zum Anfassen und Ausprobieren. Und wen es nicht beeindruckte, seinen Namen von einem geschichtsinteressierten Fünftklässler in Hieroglyphen zum Mitnehmen geschrieben zu bekommen, der staunte bei den Stromkreisversuchen mit leuchtenden Gurken im Physikraum oder aber, wenn er sein Handydisplay dreidimensional als Holgramm sah.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Erfolgreich für sich geworben hat auch der Förderverein der Ernst-Reuter-Schule KGS Pattensen. Bei einem Wettbewerb hatte er den fünften bis achten Jahrgang dazu aufgefordert, die Klasse mit der jeweils höchsten Mitgliederzahl im aktuell rund 200-köpfigen Verein zu werden. Bei der Siegehrung übergaben Anke Schneemann und Gudrun Hüper für den Förderverein einen Umschlag für den 1. Platz mit 300 Euro an die Klasse 5c für ihren 54-Prozent-Anteil. Die beiden Zweitplazierten Klassen 5f und 6G1 erhielten jeweils 200 Euro für ihre Klassenkassen.

Von Torsten Lippelt

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken