Hospizbewegung

Auf professionellere Füße gestellt

Günter Hartung (von links) und Karl-Hinrich Manzke erläutern Details des Ambulanten Hospizdienstes Schaumburg-Lippe.

Günter Hartung (von links) und Karl-Hinrich Manzke erläutern Details des Ambulanten Hospizdienstes Schaumburg-Lippe.

Landkreis. Als offiziellen Startschuss des Ambulanten Hospizdienstes Schaumburg-Lippe betrachteten die ehrenamtlich engagierten Frauen und Männer eine Zusammenkunft im Bückeburger Martin-Luther-Haus der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit Karin Schulz wurde auch eine hauptamtliche Koordinatorin eingestellt, die beim Diakonischen Werk der Landeskirche angesiedelt ist.

Die gelernte Altenpflegerin absolvierte eine Weiterbildung zur Palliativ-Care-Pflegekraft und ist telefonisch unter der Rufnummer (01 76) 15 72 29 94 erreichbar. Für die Finanzierung der Fachkraft zeichnet zunächst die Landeskirche verantwortlich. Ein Teil der Kosten kann über die Krankenkassen refinanziert werden.

Sterben wurde lange tabuisiert

„Heute ist ein großer Tag“, sagte Diakonie-Geschäftsführer Günter Hartung, als er die rund 30 Teilnehmer willkommen hieß. Die Begleitung des Sterbens sei in der modernen Industriegesellschaft lange Zeit tabuisiert worden. Inzwischen verfüge die Hospizbewegung über weltweite Anerkennung. Wozu in Schaumburg die in Stadthagen und Bückeburg organisierten Ehrenamtlichen einen beträchtlichen Teil beigetragen hätten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Mit dem, was Sie getan haben, haben Sie gewissermaßen das Fundament gelegt, auf dem wir nun gemeinsam diesen neuen Hospizdienst aufbauen können“, so Hartung, der stellvertretend für die zahlreichen Mitstreiter die Leiterinnen Gisela Vogt (Bückeburg) und Christine Göbel (Stadthagen) namentlich erwähnte.

„Die Orientierung an den Bedürfnissen Sterbender umfasst vier Dimensionen“, erläuterte der Geschäftsführer – eine soziale (Sterbende möchten nicht alleingelassen werden und in vertrauter Umgebung aus dem Leben scheiden), eine körperliche (möglichst wenig Schmerzen und Belastungen erleiden), eine psychische (letzte Dinge und Beziehungen regeln, loslassen und losgelassen werden) sowie eine spirituelle (Beantwortung existenzieller Fragen nach dem Sinn des Sterbens und dem Sinn des „Danach“).

Überkonfessionelle Einrichtung

Der überkonfessionelle Ambulante Hospizdienst, legte Hartung dar, „soll durch das Schaffen von Strukturen Ihr Engagement erleichtern, ermöglichen, fördern und begleiten“. Mit Karin Schulz sei eine engagierte und den Begleitpersonen zugewandte Koordinatorin gefunden worden. „Wir hoffen sehr, dass wir mit dieser schmalen Struktur erfolgreich sind.“

Landesbischof Manzke stellte die Tugend der Geduld heraus, die alle Beteiligten auf dem Weg der Entwicklung des Dienstes unter Beweis gestellt hätten. Der Schritt sei nicht zuletzt aufgrund gesetzlicher Neuregelungen erfolgt. Der Prozess, der auch eine Zusammenführung von Kräften beinhalte, habe rund zwei Jahre in Anspruch genommen. Die Geduld sei auch deswegen erforderlich gewesen, um möglichst alle mitzunehmen und niemanden zu verlieren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zudem erinnerte der Bischof daran, dass für weitere Interessierte jederzeit die Möglichkeit des Zusteigens bestehe. Die Stadthäger Gruppe umfasst derzeit 17 Mitglieder, in Bückeburg sind gegenwärtig acht Personen aktiv und neun in der Ausbildung.

Wie Manzke am Rande der Zusammenkunft berichtete, ist hinsichtlich des von der Stiftung Bethel und der Arbeiterwohlfahrt Bad Münder geplanten stationären Hospizes noch nicht endgültig über die Standortfrage entschieden worden. Für den ambulanten Dienst soll in naher Zukunft im Rahmen eines Workshops ein eigener Name gefunden werden. bus

Mehr aus Landkreis Schaumburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken