Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Zum Artikel „SPD weiter geteilter Meinung zur B65“ vom 15. September

B65: Blitzen und sparen

Blitzmarathon und festinstallierte Blitzer sind jedoch beides keine tauglichen Mittel zur generellen Reduzierung der Raserei: Jeder nicht allzu depperte Raser ist wohl in der Lage, für eine überschaubare Strecke die geforderte Geschwindigkeit einzuhalten. Mehrere mobile Radarkontrollen – anfangs täglich, danach in unregelmäßigen Abständen – an wechselnden Positionen, gut auch 100 Meter hinter stationären Blitzkästen, denn da geben die meisten Fahrer wieder Gas, dürften der Raserei bald ein Ende bereiten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hilfreich wäre auch eine Verkehrsüberwachung durch Abschnittskontrollen sowie empfindlichere Strafen: Eine Kopplung des Bußgeldes an das Einkommen – wie in der Schweiz gehandhabt – ist zudem zwingend erforderlich, da für bestimmte Einkommensklassen die jetzigen Bußgelder aus der Portokasse bezahlt werden können. Zusätzlicher Lärmschutz und Überquerungshilfen täten ein Übriges.

Georg Kottrup, Hespe

Mehr aus Landkreis Schaumburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.