Bückeburg / Volksbank

Drei Volksbänker verabschiedet

Sind in den wohlverdienten Ruhestand gegangen: Heidrun Klitz, Hans-Friedrich Jakob und Günther Rother.

Sind in den wohlverdienten Ruhestand gegangen: Heidrun Klitz, Hans-Friedrich Jakob und Günther Rother.

Bückeburg (rc). Günther Rother und Hans-Friedrich Jakob waren einer Pressenotiz der Volksbank zufolge 43 Jahre und Heidrun Klitz 22 Jahre für das Bankinstitut im Einsatz. „Sie haben sich während ihrer gesamten Laufbahn engagiert für unsere Mitglieder und Kunden sowie für ihre Volksbank eingesetzt“, bemerkten die Vorstandsmitglieder Joachim Schorling und Reinhard Schreeck bei einer kleinen Feierstunde anerkennend.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

 Heidrun Klitz arbeitete seit 1990 für die Volksbank in Schaumburg. Die gelernte Rechtsanwalts- und Notargehilfin war zuerst als Sekretärin für den Kreditbereich und seit 1993 als Vorstandssekretärin in Bückeburg tätig. Als kompetente Ansprechpartnerin für Vorstand und Kollegen war sie besonders für ihre umsichtige und diskrete Arbeitsweise bekannt.

 Die Sülbeckerin wird als begeisterte Radfahrerin und Wanderin demnächst sicherlich sehr viel an der frischen Luft unterwegs sein.

 Hans-Friedrich Jakob startete seine Ausbildung 1969 in der damaligen Volksbank Bückeburg. Nach einer kurzen Unterbrechung zur Absolvierung des Grundwehrdienstes war der zweifache Familienvater in verschiedenen Abteilungen der Bank tätig.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

 1979 übernahm Jakob die Leitung der Geschäftsstelle in Bad Eilsen, später war er als fachkundiger Berater für Geschäftskunden im Einsatz. Kunden und Kollegen schätzen die humorvolle Art des Obernkircheners gleichermaßen. Ohne Arbeit wird ihm mit Sicherheit nicht langweilig: Er schwimmt und tanzt leidenschaftlich gerne und hat das Reisen als Hobby für sich entdeckt.

 Günther Rother ist wohl eines der beständigsten Gesichter in der Volksbank-Hauptstelle in Bückeburg. Hier war er jahrzentlang beliebter Berater der Kunden in allen Finanzangelegenheiten.

 Vor 43 Jahren startete Rother seine Ausbildung in der damaligen Volksbank Bückeburg. Danach war er einige Zeit lang in der Geschäftsstelle Bad Eilsen tätig und wechselte sehr bald in die Hauptstelle nach Bückeburg. Zur Arbeit fuhr er stets flott im Anzug auf dem Fahrrad. Zudem liebt er Fußball. Als Organisator der Bückeburger Stadtmeisterschaften im Hallenfußball sorgte er stets für gute Stimmung.

 Die drei Volksbank-Mitarbeiter wurden jetzt mit einer gebührenden Feier im Krug zum grünen Kranze in Röhrkasten verabschiedet.

Mehr aus Bückeburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken