Fahrer unverletzt

Lkw-Unfall auf B 65 bei Bückeburg endet glimpflich

Das Lkw-Gespann kommt an einem Stromverteilerkasten zum Stehen.

Das Lkw-Gespann kommt an einem Stromverteilerkasten zum Stehen.

Bückeburg. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei Bückeburg geriet der Fahrer, der in Richtung Minden unterwegs war, zunächst nach rechts in den unbefestigten Seitenraum. Anschließend steuerte er zurück auf die zweispurige Fahrbahn, wo das Gespann in die Mittelschutzplanke prallte. Von dort driftete der Lkw aus Minden samt Anhänger wieder über die B 65 in den rechten Seitenraum und kam schließlich an einem Stromverteilerkasten zum Stehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Da der Verdacht der Gefährdung des Straßenverkehrs besteht, wurde der Führerschein des Lkw-Fahrers beschlagnahmt.

Die Unfallstrecke verlief auf der Bundesstraße über eine geschätzte Länge von etwa 400 Metern. Bei dem Crash wurden neben den Schäden an der Leitplanke im Seitenraum Leitpfosten, Büsche und Jungbäume zerstört. Ob der Stromverteilerkasten ebenfalls beschädigt wurde, ist bislang noch nicht geklärt. Die Gesamtschadenshöhe ist derzeit noch unklar.

Ein Sprecher der Bückeburger Polizei erklärte, dass die Ermittlungen zum Unfall am Donnerstag fortgesetzt werden. An der Unfallstelle werden bei Tageslicht die Unfallspuren nochmals aufgenommen und am Lkw ist eine technische Auswertung der gespeicherten Fahrerdaten vorgesehen. r

Mehr aus Bückeburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken