Bückeburg / Urgestein am Grill

Mit Bärenkräften und flinken Händen

Leidenschaft für Wurst und Zange: Udylon Vogel.

Leidenschaft für Wurst und Zange: Udylon Vogel.

Bückeburg (jp). Seit sechs Jahren arbeitet der 62-jährige gelernte Fleischer bei der Fürstlichen Hofkammer und ist dort auch für die Verarbeitung und die Vermarktung von Wild zuständig. Doch schon Jahre zuvor, als er hauptberuflich noch nicht in Diensten der Hofkammer stand, war seine Leidenschaft für die „Landpartie“ und den „Weihnachtszauber“ so groß, dass er sich jedes Mal Urlaub nahm, um bei beiden Großveranstaltungen am Grill stehen zu können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

 Dass Vogel mit seinen 62 Jahren in einer so blendenden und beneidenswerten körperlichen Verfassung ist, hat seinen guten Grund: Seit 1973 stemmt er nicht nur selbst im Bückeburger Sportstudio Abresch regelmäßig die Hanteln und brachte es im Laufe der achtziger Jahre zu mehreren Titeln als niedersächsischer und als norddeutscher Meister im Bodybuilding, seit vielen Jahren arbeitet er bei Abresch auch als Trainer und unterrichtet andere Sportstudio-Gäste in dieser Form der Leibesertüchtigung.

 Doch bei der „Landpartie“ und beim „Weihnachtszauber“ gehört seine ganze Leidenschaft nicht den Hanteln, sondern allein seinen Zangen, seinem Grill und dem darauf brutzelnden leiblichen Wohl. Wer bei ihm schon alles eine Bratwurst gegessen hat? Prominente und bekannte Gesichter waren viele dabei. „Schließlich hat der Fürst zur ‚Landpartie‘ und zum ‚Weihnachtszauber‘ häufig prominente Gäste, und die kommen dann auch fast immer zu uns an den Stand der Fürstlichen Forst.“ Manchmal kann der Platz am Grill sogar der angenehmste auf dem ganzen Veranstaltungslände sein: Beim „Weihnachtszauber 2010“ ließen arktische Temperaturen von weit unter zehn Grad minus überall rund um das Schloss Stromleitungen ausfallen, Wasserleitungen platzen und unzählige Zähne bitterlich aufeinander klappern. „Da ließ es sich hier am Grill noch richtig gut aushalten.“ Natürlich kann das im Sommer genau umgekehrt aussehen: Als bei der französischen „Landpartie“ im Juni 2010 im Schlosspark brütende 30 Grad herrschten, da lief bei Vogel am Grill der Schweiß erst recht in Strömen. Doch den Meister der fürstlichen Wildbratwurst ficht das nicht an: „Hier am Grill ist es für mich immer am schönsten.“

Mehr aus Bückeburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken