Bückeburg

„Nicht nur reden, sondern handeln“

Bückeburg. Flexibel und spontan zeigten sich die Beschäftigten der Bauerngut Fleisch- und Wurstwaren GmbH, als jetzt das DRK an sie herantrat, ihren für die Sommerferien geplanten Blutspendetermin vorzuziehen: „Ja, wir sind dabei.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

 90 Männer und Frauen der Spätschicht ließen sich denn gestern Nachmittag jeweils einen halben Liter Blut abzapfen, darunter waren viele Erstspender. Danach war für die Mitarbeiter aus der Produktion Feierabend, sie durften aus Sicherheitsgründen nicht mehr zurück in den Betrieb. Die anderen mussten eine halbe Stunde Pause einlegen.

 „Klar bezahlen wir das“, sagte Geschäftsführer Klaus Jeinsen, der sich gestern über die Flexibilität und Motivation seiner Mitarbeiter freute: „Nicht nur reden, sondern handeln.“ Selbst seit etlichen Jahren Blutspender und zehn Jahre beim THW, legte er sich persönlich auf die Liege, ebenso Personalchef Carsten Vormfenne. Und Michael Becker (Bild, rechts), der sich von Frederike Riechers vom DRK-Blutspendedienst Springe Blut abnehmen ließ: „Es ist gut, wenn man helfen kann.rc/rc

Mehr aus Bückeburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken