Kreatives Angebot

„A-Z-Basar“ in der Wandelhalle

Kerstin Henke, Freizeittherapeutin der Reha-Klinik, und Jens Anskohl, Pächter des Cafés in der Wandelhalle, zeigen sich besorgt, da wegen der Baustelle im Fürstenhof immer weniger Besucher in das historische Gebäude gelangen.

Kerstin Henke, Freizeittherapeutin der Reha-Klinik, und Jens Anskohl, Pächter des Cafés in der Wandelhalle, sind besorgt, dass wegen der Baustelle im Fürstenhof immer weniger Besucher in das historische Gebäude gelangen.

BAD EILSEN. Gestrickte Strümpfe, Töpfersachen, Dekorationsstücke und Holzarbeiten, vom Acrylbild bis zum Zierdeckchen – es ist wieder alles dabei. Die Erlöse aus den Standgebühren werden wie in den Vorjahren für einen guten Zweck gesammelt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Übergabe der Summe findet um 12 Uhr, ebenfalls in der Wandelhalle, statt. Dieses Mal soll die Kindertrachtengruppe Gelldorf bedacht werden.

Immer gut besucht

Der Kreativ-Basar in der Wandelhalle ist eine sehr beliebte Veranstaltung und war bisher immer gut besucht. Damit auch in diesem Jahr zahlreiche Besucher kommen, weist Kerstin Henke, Freizeittherapeutin der Reha-Klinik, darauf hin, dass die Wandelhalle von den Bauarbeiten am Fürstenhof unberührt ist.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Denn obwohl sich alle Beteiligten freuen, dass der Fürstenhof zurzeit renoviert wird und aus dem ehrwürdigen Gebäude wieder ein Schmuckstück entstehen soll, zeigen sich Henke und Jens Anskohl, derzeitiger Pächter des Cafés in der Wandelhalle, besorgt.

Stammgäste bleiben fern

Seit Beginn der Bauarbeiten ist die Zahl der Gäste, die sich in dem historischen Gebäude bei Kaffee und Kuchen eine Auszeit gönnen oder die Ausstellungen besuchen, stark zurückgegangen. „Der vielgenutzte Weg über den Fürstenhof ist ja nun auch für Nicht-Kurgäste gesperrt. Deshalb bleiben sogar ehemalige Stammgäste aus Bad Eilsen fern. Wahrscheinlich wissen sie nicht, wie man problemlos in die Wandelhalle kommen kann“, berichtet Anskohl.

Dabei ist es ganz einfach. „Zu Fuß ist der Zugang vom Kurpark und der Brunnenpromenade von 9 bis 22 Uhr nach wie vor möglich. Autos können täglich ab 17 Uhr den Parkplatz an der Brunnenpromenade 2 benutzen, und am Wochenende ist die dortige Schranke sowieso dauerhaft geöffnet“, erklärt Henke.

Auch für Nicht-Kurgäste

Da das Café in der Wandelhalle unabhängig vom Reha-Zentrum, also selbstständig, geführt wird, kann auch jeder Nicht-Kurgast dort nach einem Spaziergang einkehren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der Wandelhalle hätten bereits vor 100 Jahren Erholungsuchende flaniert und es sei immer noch ein wunderbarer Ort für Kunstausstellungen und Veranstaltungen wie den A-Z-Basar, so Henke. Sie und Anskohl hoffen, dass sich schnell herumspricht, dass alle Besucher die Räumlichkeit auch während der Renovierungsarbeiten im Fürstenhof zum Verweilen nutzen können. "Wir sind noch da", betont Anskohl. hil

Mehr aus Eilsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken