Bad Eilsen / Neueröffnung

Jubel nach 16 Jahren: Der Markt ist auf!

Bad Eilsen. Von den fast 200 Gästen aus Politik, Rathaus, Kaufmannschaft und Vereinen, die Edeka Dienstagabend zum Empfang lädt, sagt so gut wie keiner ab. Sie alle stoßen mit "Bad Eilsen"-Sekt auf den neuen Lebensmitteler an. Der Name von Ex-Bürgermeister Horst Rinne gibt den Reden zwar die Grundierung, fällt aber nicht. So bleibt ungesagt, dass der damalige Verpächter des "Markant"-Marktes dem Konkurrenzprojekt so lange Widerstand entgegengesetzt hatte, bis ihm seine CDU-Fraktion am Ende die Gefolgschaft kündigte, er selbst als Bürgermeister zurück und aus der Fraktion austrat. Worauf die SPD stärkste Fraktion wurde und fortan die Bürgermeisterin stellt. Doch nachtreten will Dienstagabend in der Stunde des Triumphes niemand.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nachtreten nicht, aber Dank sagen. So erinnert Stegemann – allen voran – an das Engagement von Rolf Prasuhn (CDU) für den „Neukauf“: „Als ich mit ihm auf dem Gelände der Klinik stand und ihm kurz unser Ansinnen schilderte, tat er einen kurzen Blick in die Runde und sagte mit Weitsicht: ,Herr Stegemann, das kriegen wir hin!‘“

Doch der Erfolg habe mit dem Architekten Heinz-Dieter Söfker, Willi Dreves (CDU) und den Samtgemeindebürgermeistern Heinz Wischnat und Bernd Schönemann nicht nur viele Väter: „Er hat mit Bürgermeisterin Christa Bergmann auch eine Mutter“, sagt Stegemann. Und erinnert an die Devise der SPD im Ringen um Edeka: „Gib niemals auf: Steter Tropfen höhlt den Stein.“

Doch zurück zu Schönemann: Es sei das Verdienst des Rathauschefs, erkannt zu haben, dass ein neuer Planer her muss, damit der sich immer wieder gebremst sehende Investor nicht die Lust am Projekt verliert. Dieser neue sei mit dem Rintelner Matthias Reinold auch gefunden worden – „und schon ging die Planung des Marktes plötzlich im Geschwindschritt voran“, betont Stegemann.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch Willi Dreves („Manche Wahrheiten sollen und brauchen heute nicht mehr gesagt werden“) ist als Stellvertreter des Samtgemeindebürgermeisters voll des Lobes: „Man kann nur staunen, wie die Firma Hagedorn das optische Ärgernis ,Schaumburg-Klinik‘ nahezu geräusch- und staubfrei abgerissen hat.“

Im Anschluss sei es den Architekten gelungen, die Bauherrin mit viel Kreativität um 2,6 Millionen Euro zu erleichtern. Dreves anerkennend Richtung Landkreis: „Zwischen Bauantrag und Genehmigung vergehen meist dreieinhalb Monate – hier waren es nicht mal sechs Wochen.“

Derweil hebt Christel Bergmann die „Beharrlichkeit meiner SPD-Fraktion und die Courage der CDU-Kollegen“ hervor – und lobt die Ausdauer der Investoren. Die Bürgermeisterin: „Alle, die die Arbeiten bis zum Schluss begleitet haben, haben den vielen Zuschauern spannende Wochen geboten, in denen alle Firmen mit ihren Gewerken super vorangekommen sind.“

Detlef Matz hat als Vertriebsleiter für die Neukauf-Märkte zwei Dinge im Gepäck: Einen Dreierpack „Magnum“-Sektflaschen für Marktleiter Jürgen Bolinger und sein 35-köpfiges Team und einen Scheck für den Förderverein der Grundschule Heeßen. Auf den Etiketten der Sektflaschen steht: „Auf unserer Leistung“, „Auf unseren Erfolg“ und „Auf unsere Zukunft“. Auf dem Scheck, den Matz Susanne von Tiesenhausen in die Hand drückt – 1000 Euro. Der Vertriebsleiter stellt Eckdaten des Edeka-Marktes heraus, der auf 1070 Quadratmetern 12 000 Produkte vorhält: „Wir werden an sechs Tagen in der Woche von Bauerngut mit Fleisch- und Wurstwaren beliefert. Die Obst- und Gemüseabteilung bietet 200 Artikel tagesfrisch aus aller Welt. Das Biosortiment haben wir auf 800 Artikel erweitert. Last, but not least bieten wir 700 Artikel zum Discount-Preis.“

Der "Neukauf" kooperiert mit der "Bückeburger Tafel". In Bad Eilsen wurde als einem der ersten Märkte des Konzerns an der Leergutannahme eine Box installiert. "Wer sein Leergut im Automaten abgegeben hat", so Matz, "erhält einen Bon. Den kann er in die Box werfen und so die Tafel unterstützen." So werde aus dem Flaschenpfand noch eine Mahlzeit für Bedürftige. tw

Mehr aus Eilsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken