Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Verdächtige gestellt

Kiffer versucht der Polizei zu entkommen

Symbolbild

Lindhorst. Wie die Polizei mitteilt, ist einer Streife gegen 19 Uhr ein silberner Golf mit Schaumburger Kennzeichen aufgefallen, der über die Gewerbestraße in Lindhorst fuhr. Die vier Insassen erschienen den Beamten kontrollwürdig, sodass sie ihren Streifenwagen wendeten und den Golf verfolgen wollten. Dies hat der Fahrer anscheinend erkannt und Gas gegeben. Nachdem er zweimal rechts abgebogen war, landete der offenbar ortsunkundige Mann in einer Sackgasse, wo die Polizisten den Wagen stellen konnten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Verdächtiger drückt aufs Gas

Bei der Kontrolle der Insassen kam den Beamten ein bekannter Geruch entgegen, der bei ihnen den Verdacht auf Marihuana-Konsum weckte. Bei der Überprüfung der Personalien wurde festgestellt, dass alle vier Personen bereits polizeibekannt sind. Bei einem 35-jährigen Mann aus Gifhorn konnte eine geringe Menge Marihuana gefunden und beschlagnahmt werden. Gegen ihn wird ein Strafverfahren eingeleitet.

Da bei dem ebenfalls aus Gifhorn stammenden 32-jährigen Fahrer Anzeichen von Drogenkonsum festgestellt wurden, musste dieser eine Urinprobe auf der Stadthäger Dienststelle abgeben. Beim befüllen des Testbechers verwendete der Mann ein mitgeführtes Plastikbeutelchen mit Ersatzurin. Zu seinem Leidwesen ist der Trick den Beamten nicht entgangen. Da der Mann eine korrekte Urinabgabe verweigerte, musste er schließlich eine Blutprobe abgeben. Den Beschuldigten erwartet laut Polizei ein Verfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit im Straßenverkehr, was ein einmonatiges Fahrverbot und 500 Euro Geldbuße zur Folge haben kann. r

Mehr aus Lindhorst

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.