Lüdersfeld

Probleme mit veralteter Flutlichtanlage

Günter Schiller (rechts) ehrte mit Günter Amelung, Albert Urbansky, Inge Hitzemann, Friedhelm Hitzemann und Gerhard Kerkmann (von links) langjährige Vereinsmitglieder.

Günter Schiller (rechts) ehrte mit Günter Amelung, Albert Urbansky, Inge Hitzemann, Friedhelm Hitzemann und Gerhard Kerkmann (von links) langjährige Vereinsmitglieder.

Lüdersfeld (hga). Nach sechs Jahren verabschiedete sich Raimund Bente als stellvertretender Vorsitzender. Seine Nachfolge trat Patrick Löhr an. Für Karin Juhl wählte die Versammlung Dieter Richradt zum neuen Kassenwart. Schriftführer Michael Trapp zog sich ebenfalls zurück. Sein Amt wird künftig Caroline Pietzonka ausüben. Bestätigt wurde Thomas Schulz als Pressereferent und Sozialwart.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weiter bestätigte die Versammlung die in den Sparten gewählten Leiter: Gisela Fahlbusch (Turnen), Gerhard Kerkmann (Tischtennis) sowie Daniel Richradt (Fußball). Der Ehrenrat mit Ewald Mauruschat, Wilfried Hecht und Friedrich Dettmeier blieb unverändert. Schiller konstatierte eine gute Arbeit im Vorfeld als Basis für die reibungslosen Wahlen.

„Wir müssen so weiter arbeiten“, erklärte Schiller in seinem Vorstandsbericht. Das Volksbank-Masters-Fußballturnier stelle nach wie vor die größte Einnahmequelle für den Verein dar, so Schiller. Probleme gab es bei der Beschaffung von Ersatzteilen für die veraltete Flutlichtanlage.

Schiller erteilte offenbar wachsenden Neigungen, auch auf Kreisebene Fußballer zu bezahlen, eine klare Absage: „Bei uns gilt das Motto: wir zahlen mit Herzlichkeit und Charakter“. Im Anschluss an den Kassenbericht und die Berichte der einzelnen Sparten nahm der TuS Ehrungen für vieljährige Mitglieder vor.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hauke Windheim, Monika Druhmann sowie Heinz, Christa und Ulf Oltrogge gehören dem Verein seit 25 Jahren an. Für 40-jährige Zugehörigkeit ehrte der TuS Inge Hitzemann, Friedhelm Hitzemann und Gerhard Kerkmann. Ein halbes Jahrhundert gehören Günter Amelung und Albert Urbansky zum TuS.

Mehr aus Lindhorst

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken