Gero Cochlovius

Graffiti gegen den Pastor: Unbekannte besprühen Kirche

Hohnhorst. Unbekannte haben die Front der Martinskirche in Hohnhorst mit Graffiti beschmiert. Die Botschaft in – inzwischen wieder entfernten – großen roten Lettern richtete sich offenbar an Pastor Gero Cochlovius (48). „Schwul und stolz gegen Kirche und Gero“, haben die Unbekannten rund um die Weihnachtsfeiertage an das Gotteshaus gesprüht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit diesen Aussagen hat Cochlovius für Ärger gesorgt

Wie die Polizei mitteilt, ist am zweiten Weihnachtstag Anzeige auf der Dienststelle erstattet worden. Die Beamten ermitteln nun wegen Sachbeschädigung. Schlagzeilen in Schaumburg und darüber hinaus hatte Cochlovius 2015 mit einer umstrittenen Äußerung über Homosexuelle gemacht.

"Nach der Bibel ist es so, dass ausgelebte Homosexualität nicht dem Willen Gottes entspricht", hatte er damals gesagt. Außerdem schlug er vor, dass man Schwulen Angebote zur "Heilung" macht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

vin

Mehr aus Nenndorf

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken