Starkbierfreunde feiern

Mai-Bock im März

Olaf Quest, Vorsitzender des Kampfsportvereins „Obernkirchen Raptors“, beim Fassanstich.

Olaf Quest, Vorsitzender des Kampfsportvereins „Obernkirchen Raptors“, beim Fassanstich.

OBERNKIRCHEN. Was das Programm der Veranstaltung betrifft, hielten die Organisatoren an dem schon von den drei bisherigen Ausgaben bekannten Konzept fest: Als Obolus für die Teilnahme zahlte jeder Gast 30 Euro, wobei in diesem Preis alle an dem Abend konsumierten Getränke, ein Imbiss und ein Kostenbeitrag für die musikalische Unterhaltung enthalten waren. Musiziert wurde zunächst von der Schaumburger Trachtenkapelle, später legte dann ein DJ schwungvolle Tanzmusik auf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Höhepunkt des Starkbierfestes war auch diesmal wieder der in die Hände eines Schaumburger „Promis“ gelegte Fassanstich, dem dann der Ausschank des von der Hausbrauerei Meier (Vehlen) eigens für dieses Event gebrauten „Raptor“-Starkbieres folgte.

Mit Hammer und Holzfass

Die Wahl war dabei auf Olaf Quest, den Vorsitzenden des Kampfsportvereins „Obernkirchen Raptors“, gefallen. Bevor Quest den Zapfhahn nach kurzer fachlicher Einweisung mit ein paar gezielten Hammerschlägen in das Holzfass eintreiben durfte, spielte ihm die Schaumburger Trachtenkapelle zunächst jedoch ein kleines Ständchen. Denn Quest feierte genau an jenem Tag seinen 50. Geburtstag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie Christian Anke, der Vorsitzende der Starkbierfreunde Obernkirchen, betonte, war der „Promi“ jedoch nicht das einzige Geburtstagskind im Saal. Vielmehr gab es noch eine andere Person, der das Geburtstagsständchen ebenfalls gewidmet war.

Keine Bierdusche

Übrigens benötigte Quest tatsächlich nur ein paar kräftige Schläge mit dem Holzhammer, bis er den Hahn in das Fass bugsiert hatte und das „Raptor“-Starkbier gezapft werden konnte. Eine Bierdusche, wie sie bei manchen Fassanstichen für große Heiterkeit aufseiten der Zuschauer sorgt, blieb ihm erspart – auch weil es Braumeister Holger Meier beim Unterdrucksetzen des Fasses mit Kohlensäure nicht übertrieben hatte.

Zu dem „Raptor“-Starkbier erklärte Meier, dass dieses eine „leicht kupfer-honigfarbene Note“ habe. Geschmacklich sei es „süffig-aromatisch, leichtherb mit einer leichten Malznote und einer gewissen Frische“. Genau genommen handele es sich eigentlich um ein „Maibock“, aber „man kann ja auch mal Bock im März haben“, meinte der Experte – allerdings nicht, ohne noch darauf hinzuweisen, dass das 2018er „Raptor“ mit einer Stammwürze von 17 Prozent und einem Alkoholgehalt von 6,8 Volumenprozent aufwarte.

Keine Konkurrenz durch Oktoberfeste

Dieses Bier sei „voll und ganz gelungen“ und habe einen tollen Geschmack, attestierte die „begeisterte Bockbier-Trinkerin“ und Starkbierfreundin Manuela-Maria Schneider (Krainhagen) der Meier’schen Kreation.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Neu bei der jetzigen Ausgabe des Starkbierfestes war außerdem der Veranstaltungstermin. Denn statt die Sause wie bisher im Herbst zu feiern, hatten sich die Starkbierfreunde diesmal für einen Termin im März entschieden. Dies deshalb, um weniger Konkurrenz durch andere Großveranstaltungen wie etwa die Oktoberfeste zu haben.

Zufrieden, aber mehr erhofft

Mit der Resonanz, also den knapp 290 Besuchern, zeigte sich Anke zufrieden, zumal die Stimmung gut war. Allerdings hatten er und seine Mitstreiter die Hoffnung gehegt, die Teilnehmerzahl durch die Terminverschiebung ein Stück weit in Richtung der im Jahr 2014 gefeierten Premiere erhöhen zu können.

Damals hatten sie mehr als 450 Gäste in der Liethhalle begrüßt. Vor diesem Hintergrund erklärte er nun, dass man sich innerhalb des Vereins Gedanken machen werde, was man an dem Konzept der alljährlichen Starkbierfeste eventuell verändern könne, um die Teilnehmerzahl zu steigern. wk

Mehr aus Obernkirchen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken