Obernkirchen

„Strull & Schluke“ startet zweite Saison

Stolz präsentieren Antje Begenat (rechts) und Anja Hain das von ihnen in einer Gemeinschaftsproduktion kreierte neue „Strull & Schluke“-Logo.wk

Stolz präsentieren Antje Begenat (rechts) und Anja Hain das von ihnen in einer Gemeinschaftsproduktion kreierte neue „Strull & Schluke“-Logo.

Obernkirchen. „Wir wollen zeigen, wie viel Nettes, Skurriles, Interessantes, Schräges und Spannendes in diesem Städtchen steckt“, berichtet Arne Boecker, der Initiator des mittlerweile knapp 60 „Mitmacher“ zählenden Netzwerkes. Daher werde man in den Monaten Juni bis September wieder an jedem ersten Sonnabend des Monats um 8 Uhr entsprechende Beiträge respektive Videos auf der Internetseite www.strull-und-schluke.de veröffentlichen. Anders als bisher seien jedoch weniger Beiträge geplant, die allerdings „hochwertiger“ sein sollen als jene aus dem Startjahr.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ausgebaut werden sollen zudem die Auftritte auf diversen Social-Media-Plattformen wie etwa Tumblr, Instagram, Pinterest und Facebook.

Es gibt auch ein neues Logo, das Antje Begenat (Obernkirchen) gezeichnet und Anja Hain (Luhden) layoutmäßig aufbereitet hat. „Eine gewisse Anlehnung an das Max&Moritz-Motiv ist nicht zu übersehen“, ergänzt Hobby-Comiczeichnerin Begenat.

Massiv ausgebaut werden soll ferner das Programm der von dem Obernkirchen-Projekt ausgerichteten Veranstaltungen, führt Boecker weiter aus. So lädt „Strull & Schluke“ in den Monaten Juni bis September an jedem letzten Freitag des Monats ab 17 Uhr zu „Livemusik & Grillen“ am Bahnhof ein. Zudem werden einige „Mitmacher“, die sich der Fotografie verschrieben haben, während des in der Internationalen Bildhauer-Symposiums an einem Wochenende (29./30. September) großformatige Fotografien auf dem Kirchplatz ausstellen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein weiteres Vorhaben ist der „Doppel-Dino-Day“: „An einem Samstag nach den Sommerferien fahren wir ins Landesmuseum Hannover, um uns anzuschauen, wie dort die Obernkirchener Dinosaurierfährten dargestellt werden – bei freiem Eintritt“, erklärt Boecker. „Und am darauf folgenden Sonntag gibt es dann eine Führung zu den Original-Fährten im Obernkirchener Steinbruch.“

Ebenfalls noch offen ist schließlich der genaue Termin für das "Krimi-Festival", bei dem mehrere Autoren, deren Kriminalgeschichten in Schaumburg spielen, eine öffentliche Lesung in der Bergstadt abhalten werden. wk

Mehr aus Obernkirchen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken