Rinteln/Bückeburg / Abi-Entlassungsfeier BBS

Anders werden, um besser zu sein

Es ist geschafft, nun steht Genießen im Vordergrund: Die Abiturienten der Berufsbildenden Schulen Rinteln tummeln sich auf der Tanzfläche im Bückeburger Ratskellersaal.

Es ist geschafft, nun steht Genießen im Vordergrund: Die Abiturienten der Berufsbildenden Schulen Rinteln tummeln sich auf der Tanzfläche im Bückeburger Ratskellersaal.

Rinteln/Bückeburg. Doch bevor Partystimmung einsetzte, gab es im formalen Teil auch kritische Untertöne.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

 Schulleiter Herbert Habenicht stellte bezeichnenderweise ein Schülerzitat in den Mittelpunkt seiner Rede: „Es ist schwierig, wenn es vernünftig und sehr gut werden soll.“ Die drei Jahre zum Abi seien schwierig gewesen, und nun hatte erstmals seit Jahren keiner eine Eins vor dem Komma. Die Anstrengung habe sich dennoch gelohnt, sagte Habenicht, er dankte Eltern, Lehrern und Schülern für ihren Einsatz.

 Jahrgangsleiter Thomas Piepho beschäftigte sich in seiner Rede nicht nur mit den erfolgreichen Abiturienten, sondern auffallend ausgiebig auch mit den während der drei Jahre gescheiterten Schülern. Er kleidete diese drei Jahre Schulgeschichte in das Bild einer Fußballmannschaft, konnte so manche Kritik auf den Platz verlagern und der Interpretation überlassen. Sein Fazit: „Ihr müsst anders werden, wenn Ihr besser werden wollt.“

 Jahrgangssprecherin Mimoza Hajdari spielte den Ball trotz sichtbarer Nervosität keck zurück. Anfangs seien alle motiviert gewesen, doch dann habe die Realität ihr mathematisches Gesicht gezeigt. Dass es nur ein Drittel schaffen würde, habe ihnen der Schulleiter gesagt (dieser bestritt das). „Aber wir haben es geschafft, waren ein Jahrgang wie kein anderer, die schlechteste Klasse seit 20 Jahren. Wir haben nicht nur für schulische Sachen gelernt, sondern auch fürs Leben.“ Und erleichtert: „Die Welt dreht sich für uns jetzt nicht mehr im 45-Minuten-Takt, wir wollen das Beste daraus machen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

 Die Absolventen:

  • Berufliches Gymnasium Gesundheit und Soziales – Schwerpunkt Gesundheit/ Pflege: Janina Adalberts, Kristina Domnin, Jana Dubbert, Helen Grieger, Nicole Kandzia, Josephine Kater, Laura Kim Kippes, Anna Louisa Kohl, Marie-Sophie Kuhr, Armin Alexander Lukas, Melanie Möller, Jennifer Neumann, Melissa Nussbaum, Lisa-Marie Orlikowski, Michelle Peter, Leona Reimann, Marilena Rethmeier, Laura Rickenberg, Meltem Teke, Stefanie Thies und Lisa Wawrok.
  • Berufliches Gymnasium Wirtschaft: Yasemin Alinak, Nils Blaue, Jennifer Braun, Tim Brockmann, Alex Deisner, Lisa-Pauline Döpke, Erdem Dül, Qendresa Durmishi, Florian Eckel, Patrik Ermlich, Mimoza Hajdari, Mark Hoyer, Martina Korzus, Xenia Lebert, Marleen Mehmecke, Frederik Meier, Marcel Ollenborger, Christopher Prasuhn, Rick Radek, Sven Redeker, Sergej Ritter, Robin Schnittger, Kevin Stiller, Jan-Hendrik Stoltze, Karl Sudmann, Jan van der Marel, Susanne Walter und Davia-Doreen Wolff. dil

Mehr aus Rinteln

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken