Rinteln / Denkmalpflege

Gut Echtringhausen komplett unter Denkmalschutz

Rinteln (dil). Da es diesbezüglich offenbar eine Differenz zur tatsächlich entstandenen Liste gegeben hat (die Stadt Rinteln hatte 1988 nur das Gutshaus als Einzeldenkmal der Weserrenaissance eingetragen), hat das NLD diese Eintragung nun ausdrücklich korrigiert und klargestellt, dass sowohl das Gutshaus als auch sämtliche Wirtschaftsgebäude unter Denkmalschutz stehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

 Rinne: „Die Schutzbegründung stützt sich im Wesentlichen auf die historische und städtebauliche Bedeutung der Gutsanlage im Rahmen der Landesgeschichte. Somit steht das Gutsensemble insgesamt unter Denkmalschutz und genießt als Kulturdenkmal besonderen Schutz und Schutzabstände zu heranrückender beeinträchtigender Bebauung.“

 Alle Gebäude der Anlage würden aus sämtlichen Himmelsrichtungen in massive optische Konkurrenz zu Windenergieanlagen treten und bei der geplanten Höhe von 150 Metern von diesen dominiert und regelrecht erdrückt werden. Rinne: „Die bisherige Argumentation der Stadt hat sich durch den jetzt bestätigten Ensembleschutz in Luft aufgelöst.“

 Weiterhin weist Rinne auf die neuere Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg hin: So habe das Gericht in einem Urteil aus August 2012 entschieden, dass eine 99 Meter hohe Windenergieanlage in einem Abstand von 544 Metern eine denkmalgeschützte Gutsanlage empfindlich beeinträchtigt und nicht hätte genehmigt werden dürfen. „Es ist mir klar, dass dies natürlich eine Einzelfallentscheidung gewesen ist und dass das dortige Gutsensemble eventuell besonders schützenswert ist. Bei uns sind aber mindestens 150 Meter hohe Anlagen im Streit. Insofern gehe ich davon aus, dass auf dem Rechtsweg noch einiges zugunsten Echtringhausens drin sein müsste, wenn weiterhin ohne fachgerechte Berücksichtigung der denkmalfachlichen Belange geplant wird.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

 Über die Bestätigung der Denkmalwürdigkeit der gesamten Anlage durch das NLD habe ich mich riesig gefreut. Für mich ist dies auch eine Anerkennung und Würdigung des Einsatzes meiner gesamten Familie zur Erhaltung der großen Anlage, die uns allen sehr am Herzen liegt. Die letzte Messe in Sachen Windkraft im Schaumburger Wesertal ist jedenfalls noch lange nicht gesungen“, so Britta Rinne. Die Firma Planet Energy bereitet einen Bauantrag für Windenergieanlagen zwischen Gut Echtringhausen und Ahe vor.

Mehr aus Rinteln

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken