Rinteln /<wbr> Richard Hartinger 80

Unternehmer mit Mut und sozialem Engagement

Anerkennung für das Engagement des Unternehmers im Osten: Bundespräsident Horst Köhler besucht mit Ehefrau Eva Luise das Werk in Dodow, wo Seniorchef Richard Hartinger (rechts) die Firma vorstellt. pr.

Anerkennung für das Engagement des Unternehmers im Osten: Bundespräsident Horst Köhler besucht mit Ehefrau Eva Luise das Werk in Dodow, wo Seniorchef Richard Hartinger (rechts) die Firma vorstellt. pr.

Einmal Unternehmer, immer Unternehmer: In Schwechow hat Hartinger, eigentlich schon längst Pensionär, eine eigene Obstbrennerei gegründet, die 1. Mecklenburger Obstbrand Gut Schwechow GmbH, die Edelbrände im Hochpreissegment herstellt. Der Unternehmerverband Mecklenburg-Vorpommern wusste das Engagement zu würdigen und zeichnete Hartinger 2006 als „Unternehmer des Jahres“ aus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

2007 besuchte dann Bundespräsident Horst Köhler mit Ehefrau Eva Luise das Hartinger-Werk „Fruchtquell“ in Mecklenburg-Vorpommern, 1990 von der Riha-Gruppe gekauft. Hartinger modernisierte das Werk auf Westniveau und baute es aus. Heute ist Fruchtquell mit 400 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber im Landkreis Ludwigslust – und zahlt Westtarife. Mehr noch, auf 650 Hektar wird Obst angebaut, 440 Bienenvölker bestäuben die Obstbäume.

In die Wiege gelegt worden ist Hartinger und seiner Familie dieser Erfolg nicht. In Exten geboren, übernahm Hartinger nach der Volksschule den noch vom Vater gegründeten Lohnmostbetrieb, der vor allem die Arbeiter in den Glashütten belieferte. Der Vater war 1944 in Monte Cassino gefallen. 61 Jahre später gründete sein Sohn die Monte-Cassino-Stiftung – eine Mahn- und Begegnungsstätte der internationalen Verständigung.

Von der dörflichen Lohnmosterei zum führenden Fruchtsaftkonzern, das ist eine Unternehmensgeschichte wie aus dem Bilderbuch. Zur Riha-Gruppe gehören Produktionsstätten in ganz Europa, so das Stammwerk in Exten, dann Öhringen, Dodow, dazu Werke in der Schweiz, Spanien, Costa Rica und Polen. Die Riha-Gruppe hat 2008 mit mehr als 2100 Mitarbeitern rund 590 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hartinger hat seine Unternehmensphilosophie einmal so erklärt: „Der Markt bestimmt, was wir machen.“ Und für die Bedürfnisse des Marktes hatte man in der Management-Etage in Exten bisher immer das richtige Gespür – und das Glück des Tüchtigen. Die Entdeckung einer eigenen Quelle 1970 für die Abfüllung von Mineralwasser und die Fitness- und Gesundheitswelle, die mehr Menschen zu Mineralwasser und Fruchtsäften greifen lässt, haben sich positiv auf die Bilanzen ausgewirkt. Keine Laudatio auf den Seniorchef, in der nicht betont wird, er habe „mutige Investitionsentscheidungen“ gefällt – auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten – und damit richtig gelegen. Im Vorjahr kräftig in ein Logistikzentrum investiert.

Auch die Stadt verdankt der Unternehmerfamilie viel, nicht nur als Gewerbesteuerzahler, sondern auch als Sponsor bei großen Veranstaltungen, zuletzt beispielsweise bei der Sommeruniversität. Ein eigenes Kapitel ist die Gastronomie. Der Bau des „Waldkaters“ mit eigener Brauerei, heute ein Top-Hotel, war eine Initiative des Seniors – und als die Stadt Rinteln händeringend nach einem Gastronomen für das Baudenkmal Ratskeller suchte, war Hartinger zur Stelle, obwohl das Objekt auf den ersten Blick nicht gerade die tollen Renditen versprach. Auch diese Geschichte wird fortgeschrieben, neuestes Projekt ist das Geßner‘sche Haus, in dem Hotel und Kochstudio entstehen. wm

Mehr aus Rinteln

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken