Programm am heutigen Sonntag

Aktionstag „Bergwerk in Betrieb“: Wie im Feggendorfer Stolln Steinkohle gewonnen wurde

Die Besucher können den Bergleuten unter Tage bei der Arbeit zuschauen und Fragen stellen.

Die Besucher können den Bergleuten unter Tage bei der Arbeit zuschauen und Fragen stellen.

Feggendorf. Der Förderverein des Feggendorfer Stolln lädt für Sonntag, 25. September, zum Aktionstag „Bergwerk in Betrieb“ ein. Ab 10.30 Uhr können sich die Besucher mit der Tradition der Steinkohlengewinnung im Deister vertraut machen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Unter Tage schauen die Gäste den Bergleuten bei der Arbeit buchstäblich über die Schultern. Dort wird am Streckenvortrieb gearbeitet und außerdem die Kohlegewinnung vorgeführt, während die Besucher die mittlerweile knapp 1,5 Stunden dauernde, etwa 900 Meter weite Besichtigungstour zurücklegen. An vielen neuen und interessanten Baustellen unter dem Deister wird ein Zwischenstopp eingelegt, um die Besonderheiten und die vielen Geschichten rings um den Kohlenbergbau zu erläutern.

Steinkohle und Bergschmiede: Viele interessante Stationen am Feggendorfer Stolln

Über Tage führen die Vereinsmitglieder vor, wie Kohle einst gesiebt und abgepackt wurde. Auch die Bergschmiede ist in Betrieb. Viele weitere interessante Punkte sind auf einem Rundweg auf dem Zechengelände zu entdecken.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Zechenhaus werden Speis und Trank nach Bergmannsart angeboten und es wird regionale Bratwurst gegrillt. Der Feggendorfer Stolln ist in Verlängerung der Deisterstraße zu erreichen. Der Weg im Wald bis zu dem ehrenamtlich betriebenen Bergwerksgelände ist etwa einen Kilometer lang, aber teils sehr steil.

r

Mehr aus Rodenberg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken