Rodenberg / Stadtschule entlässt Absolventen

Lehrer rühren Schulabsolventen zu Tränen

Vor großem Publikum haben Dirk Nagel und Brigitte Naber die besten Schüler in Sachen Noten und Gemeinschaftsgeist geehrt.

Vor großem Publikum haben Dirk Nagel und Brigitte Naber die besten Schüler in Sachen Noten und Gemeinschaftsgeist geehrt.

Rodenberg (bab). Wer sich hingegen freute, den Lernstress jetzt hinter sich zu haben, dem prophezeiten die Erwachsenen, dass sie später noch einmal gern an ihre Zeit in der Stadtschule zurückdenken werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

 „Der nächste Lebensabschnitt ist um ein Vielfaches schwieriger als die Schulzeit“, gab Elternvertreter Thomas Blazek den Teenagern mit auf den Weg. Die Zeit der behüteten Entwicklung sei nun zu Ende, das Lernen hingegen nicht. „Wer aufhört zu lernen, hat schon verloren“, sagte Blazek. Das gelte für Schüler wie für Lehrer. „Nicht aufgeben, immer dranbleiben“, motivierte auch der Vertreter des Fördervereins der Schule, Dirk Nagel, die Absolventen, ihre Ziele für die Zukunft im Auge zu behalten.

 Die Grundlagen dafür haben sie in der Schule gelegt, ist Rektorin Brigitte Naber sicher. Und die „wohlverdienten Zinsen“, erhielten die 135 Schüler in Form ihrer Zeugnisse. Unter den Abgängern der zehnten Realschulklassen erreichten laut Naber 33 Prozent einen erweiterten Sekundarabschluss, 62 Prozent den Realschulabschluss und fünf Prozent einen Hauptschulabschluss. Sogar 29 Prozent der Hauptschüler, die nach der zehnten Klasse entlassen wurden, schafften einen Realschulabschluss. Die Hauptschule entlässt unter denen, die nach Klasse neun die Schule verlassen, 91 Prozent mit Abschluss.

 Doch nicht nur die schulischen Leistungen zählen in der Stadtschule. Auch das soziale Engagement wird groß geschrieben. So wurden nicht nur die Schüler mit den besten Zeugnissen besonders ausgezeichnet, sondern auch diejenigen , die sich durch besonderes gemeinschaftsförderndes Verhalten hervorgetan haben. Realschülerin Leonie Jackels hat beide Würdigungen erhalten. Sie hat nicht nur das zweitbeste Zeugnis des Jahrgangs, sondern wurde auch wegen ihres Verhaltens ausgezeichnet. Besondere schulische Leistungen erbrachten Nils Bauer (Bester Notendurchschnitt), Vivienne Dedelow, Saskia Sandmann, Fabian Schuster, Meltem Akcay, Nina Brandt, Alina Scheffler, Marvin Passauer und Sören Stahlhut. Für gemeinschaftsförderndes Verhalten wurden zudem Mona Gericke, Timo Bartels und Janina Bruns gewürdigt.

Mehr aus Rodenberg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken