Feggendorf

Spende vor laufender Kamera

Feggendorf. Am Abend des Neujahrstages 2009 standen Uwe und Ines Krumrey obdach- und buchstäblich mittellos da. Nur zwei Stunden hatten sie ihr selbst restauriertes Fachwerkhaus im Feggendorfer "Lachdorf" verlassen, um Verwandte zu besuchen. Als sie zurückkehrten, war ihr Zuhause nur noch ein glühender und verkohlter Torso. Binnen kürzester Zeit setzte eine Welle der Hilfsbereitschaft ein. Einwohner boten ihre Räume an; Nachbarn legten rund 1700 Euro zusammen; Mitglieder der Jugendfeuerwehr gingen von Haus zu Haus und sammelten mehr als 3000 Euro. Durch die SN erfuhr damals auch der NDR von den spontanen Aktionen und richtete seine Kameras auf die Ereignisse am Deister.
Inzwischen sind elf Monate vergangen. Die junge Familie hat in Lauenau eine neue Heimstatt gefunden. Zwar wäre wohl auch am alten Standort in Feggendorf ein neues Gebäude auf den alten Grundmauern möglich gewesen; doch besonders seiner Frau stünde die Erinnerung zu deutlich vor Augen: "Sie wollte in eine andere Umgebung", berichtete Krumrey. Schließlich war die Sanierung des alten Hauses nach sieben langen Jahren gerade beendet gewesen, als das Feuer wieder alles zerstörte. Doch die Krumreys haben die Hilfsbereitschaft der vielen Feggendorfer nie vergessen: "Wir wollen das in bescheidenem Umfang wieder gut machen", versprach der Familienvater schon vor einigen Wochen.
Jetzt bot sich die passende Gelegenheit. NDR-Regisseur Nils Kicker hatte den Auftrag, für besonders beeindruckende Ereignisse in jedem Quartal des zu Ende gehenden Jahres nachzuforschen, was daraus geworden ist. Dabei stand für das erste Vierteljahr das Feggendorfer Schicksal ganz obenan. Deshalb schwenkten jetzt erneut die Kameras unter anderem über die ehemalige Brandstelle und auf das neue Zuhause. Moderator Ludger Abeln interviewte die Familie und die Mitglieder der Jugendfeuerwehr, denen Krumrey vor laufenden Kameras den Scheck überreichte. Der voraussichtlich siebenminütige Beitrag wird am Sonntag, 27. Dezember, in der Sendung "Niedersachsen 19.30 Uhr" ausgestrahlt. nah

Mehr aus Rodenberg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken