Sachsenhagen

Friseurgeschäft feiert 100-jähriges Bestehen

Frisch frisiert für Schützenfest und Jubiläum? Willi Meiers Mitarbeiterinnen setzen schon einmal das entsprechende Gerät an.

Frisch frisiert für Schützenfest und Jubiläum? Willi Meiers Mitarbeiterinnen setzen schon einmal das entsprechende Gerät an.

Sachsenhagen (jpw). Bei einem Sektempfang und Imbiss wollen Willi und seine Mutter Johanna viele Gäste begrüßen. Viele seiner Stammkunden wissen bereits Bescheid, einige örtliche Prominenz und auch Vertreter der Kreishandwerkerschaft haben sich angesagt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von seinen Rottbrüdern steht die Zusage, obwohl die Obere Straße in diesem Jahr für den Schützenumzug nicht genutzt werden kann, trotzdem vom Schützenplatz aus bis zu seinem Geschäft zu schmücken: "Die kommen abends und wollen dann auch sicherlich noch ein Bier trinken", freut er sich.

Für den Sachsenhäger Traditionsbetrieb hält dieses Jahr noch einige weitere runde Zahlen bereit: Meier ist seit 40 Jahren im Salon seiner Eltern tätig, davon 25 Jahre als Geschäftsinhaber. Im November wird es 35 Jahre her sein, dass er seine Meisterprüfung abgelegt hat.

Immer mit dabei ist Meiers Mutter Johanna, selbst seit 1948 in Betrieb, die noch für die Kasse und die Anmeldungen zuständig ist, auch Meiers Schwester Roswitha Adena arbeitet seit 41 Jahren mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das "Gründungszimmer", wie Enkel Willi die Rasierstube seines Großvaters nennt, ist immer noch erhalten. Der Großvater Wilhelm Friedrich Karl Otto eröffnete zusammen mit seiner Frau, einer gelernten Putzmacherin das Geschäft in der Oberen Straße 16 am 1. Juli 1911.

Aus der Rasierstube gedieh im Laufe der Jahre ein Damen- und Herrenfriseurgeschäft und ein Raum, in dem Parfümartikel, Tabakwaren, Seifen, Waschmittel, Kaffee und Süßigkeiten sowie wie auch Lottoscheine zum Verkauf angeboten wurden.

Nach dem frühen Tod ihres Mannes Wilhelm – er starb 1968 – übernahm Willi Meiers Mutter Johanna das Geschäft, da sich ihre Kinder noch in der Lehre befanden. 1970 übernahm Roswitha den Damen- und Willi den Herrensalon.

Vier Mitarbeiter hat der Betrieb an der Oberen Straße. Willi Meier will "so lange wie möglich weiter machen". Dies sei er seinen Stammkunden schuldig. "So lange ich fit bleibe, auf jeden Fall", sagt er und verrät am Vorabend des 100-jährigen Bestehens, dass bereits einen Blick in den Kalender geworfen hat:: "2022 wird der Laden 111 Jahre und ich 70 Jahre alt. Reizvoll wäre das schon."

Mehr aus Sachsenhagen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken