Vorabinformation

Unwetter und Sturm in Schaumburg: Wetterdienst erwartet „schwere Gewitter mit massiven Auswirkungen“

ARCHIV - Da braut sich richtig was zusammen: Werden starke Stürme und Unwetter angekündigt, ist es mitunter besser, gar nicht erst loszufahren. Foto: Marcel Kusch/dpa/dpa-tmn

ARCHIV - Da braut sich richtig was zusammen: Werden starke Stürme und Unwetter angekündigt, ist es mitunter besser, gar nicht erst loszufahren. Foto: Marcel Kusch/dpa/dpa-tmn

Landkreis. Im Landkreis Schaumburg drohen auch am Freitag Unwetter und schwere Gewitter. Das schreibt der Deutsche Wetterdienst (DWD) in einer Vorabinformation. In der Zeit von 12 bis 21 Uhr sorge ein Gewittertief „für eine großräumige und heftige Unwetterlage. Dabei werden verbreitet schwere, zum Teil auch extreme Gewitter mit massiven Auswirkungen erwartet“, heißt es in der Mitteilung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit dem Gewitter einher gingen schwere Sturm- oder Orkanböen mit Geschwindigkeiten zwischen 90 und 130 Stundenkilometern sowie heftiger Starkregen um 40 Liter pro Quadratmeter und Stunde, dazu möglicherweise Hagel mit einer Korngröße um fünf Zentimeter. „Teils ist auch extrem heftiger Starkregen mit rund 60 Litern pro Quadratmeter in wenigen Stunden wahrscheinlich. Auch einzelne Tornados sind nicht ausgeschlossen“, so der DWD weiter.

Am Abend könnte der Spuk dann relativ schnell wieder vorbei sein: „In den Abendstunden des Freitags kommt es zu einer Wetterberuhigung und das Unwetterpotential nimmt rasch ab“, schreiben die Wetterexperten. Bis in die Nacht hinein könne es aber weiterhin zu Sturmböen kommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Unwetter am Donnerstag an Schaumburg vorbeigezogen

Bereits für Donnerstag hatte der Deutsche Wetterdienst vor heftigem Starkregen, schweren Sturm- und Orkanböen sowie Hagel gewarnt. Während es in Schaumburg eher ruhig blieb, sorgte das Unwetter hauptsächlich in Hessisch Oldendorf und Lippe für Schäden.

Hinweis der Feuerwehr: Balkone und Gärten sichern

Einige Feuerwehren des Kreises rufen angesichts der Wetteraussichten über ihre Social-Media-Kanäle zur Vorsicht auf. So sollen Balkone und Gärten sturmfest gemacht werden. Die Feuerwehr Bad Nenndorf erwähnt beispielsweise explizit Blumenkübel und Trampoline, die vor dem Sturm gesichert werden sollten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

göt

Mehr aus Landkreis Schaumburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen