Hilfsbereitschaft

Krieg in der Ukraine: So können Sie in Schaumburg helfen und spenden

In der Ukraine gehen die Kämpfe weiter - und in Schaumburg reißt die Hilfsbereitschaft Geflüchtete nicht ab.

In der Ukraine gehen die Kämpfe weiter - und in Schaumburg reißt die Hilfsbereitschaft Geflüchtete nicht ab.

Landkreis. In Deutschland verfolgen zahlreiche Menschen den Krieg in der Ukraine in den Nachrichten und bangen mit den Ukrainerinnen und Ukrainern. Vielen fühlen sich machtlos und möchten gerne helfen. Aber wie?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hier fassen wir zusammen, welche Hilfsorganisationen bereits zu Spenden aufgerufen haben, wie diese das Geld vor Ort einsetzen möchten und wo Sie auch in Schaumburg helfen können. Weitere Hinweise nehmen wir gerne per E-Mail an sn@madsack.de entgegen.

Der Landkreis Schaumburg bittet darum, dass sich alle Neuankömmlinge in der Ausländerbehörde melden. So bekomme die Verwaltung einen Überblick und könne später die Flüchtenden besser verteilen. Das gelte auch für Ukrainer, die bei Verwandten oder Bekannten untergekommen sind. Für Terminabsprachen ist die Behörde unter Telefon (05721) 703-1165 erreichbar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

DRK Schaumburg

Sachspenden benötigt das DRK Schaumburg aktuell erst einmal nicht mehr - das Team hat bereits "unglaubliche große Mengen" bekommen und ist ausgelastet.

Gemeinsam mit mehreren Hausärzten ist am 17. März eine hausärztliche Versorgung gestartet, bei der auch ein Sprachmittler anwesend sei. Dafür hat das DRK die Betreuungsstation vor der Herderschule aufgebaut, die immer dienstags und donnerstags geöffnet ist.

Um den ukrainischen Flüchtlingen, die in Gemeinschaftsunterkünften außerhalb Bückeburgs untergebracht und wenig mobil sind, besser an den Hilfsangeboten partizipieren lassen zu können, sucht das DRK noch ehrenamtliche Fahrer. Interessierte können sich per E-Mail an wirhelfen@drk-schaumburg.de oder telefonisch unter (05724) 97260333 melden.

Um Unterwäsche, Hygieneartikel (Windeln, Duschgel, etc.) oder Babynahrung ausgeben zu können, ist der DRK Kreisverband Schaumburg auch auf Geldspenden angewiesen. Wer Rückfragen hat, kann sich per E-Mail an wirhelfen@drk-schaumburg.de oder telefonisch an (05724) 97260333 wenden.

Spenden:

DRK Schaumburg
Sparkasse Schaumburg
IBAN: DE83 2555 1480 0470 0132 69
BIC: NOLADE21SHG
Stichwort: Ukrainische Flüchtlinge in Schaumburg

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

→ Weitere Informationen finden Sie hier und hier.

Unterkunfts-Angebote gesucht

Aufgrund der hohen Hilfsbereitschaft aus der Rintelner Bevölkerung heraus hat die Stadt Rinteln begonnen, private Unterkunftsangebote für Kriegsflüchtlinge zu sammeln. Wichtig sei, dass neben Kontaktmöglichkeiten auch möglichst viele Informationen zu dem Wohnraum enthalten sind. Etwa Lage, Größe, ob die Zimmer möbliert sind, sie nur kurz oder auch langfristig zur Verfügung stünden. Diese sollen per E-Mail an integration@rinteln.de gesendet werden, bittet Bürgermeisterin Andrea Lange.

Auch die Samtgemeinde Rodenberg will Unterkunftsangebote sammeln. Dies kündigte Bürgermeister Thomas Wolf an Wer Kriegsvertriebene aufnehmen möchte oder eine leere Wohnung anzubieten hat, kann sich unter Telefon (05723) 705-0 ans Rathaus wenden. Bürger haben zudem das Netzwerk Samtgemeinde Rodenberg für die Ukraine (SGR4Ukraine) gebildet, um unbürokratisch, schnell und zielorientiert Hilfsaktionen zu starten. Die Gruppe agiert in Abstimmung mit der Kommune. Informationen gibt es unter der Telefonnummer (05723) 9088691 oder per E-Mail an sgr4ukraine.wohnraum@gmail.com

Der Landkreis bietet eine offene Telefonsprechstunde an, in der Fragen zu den Themen Unterkunft, Leistungen, Aufenthalt und ehrenamtlicher Begleitung gestellt werden können. Diese ist dienstags von 15 bis 17 Uhr unter (05721) 703-1500 erreichbar. Außerdem ist eine Kontaktaufnahme per E-Mail an hilfe.ukraine@schaumburg.de möglich. Bürger, die Wohnraum zur Verfügung stellen möchten, sollten diesen per E-Mail an wohnraum.ukraine@schaumburg.de anmelden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Awo Schaumburg

Der Awo-Kreisverband leistet seit vielen Jahren Hilfe und Unterstützung für Menschen mit Migrationsgeschichte. Aktuell stellt sich die Organisation auf die Menschen aus der Ukraine ein und sucht dazu ehrenamtliche Sprachmittler, um die Beratung verständlich durchführen zu können, teilt der Verband mit. Als Ansprechpartnerin rund um das ehrenamtliche Engagement ist Anna Donjes, unter (05721) 9388442 oder (0160) 97989393 zu erreichen sowie per E-Mail an ukraine-hilfe@awo-schaumburg.de. Auch ein finanzielles Engagement ist möglich.

Spenden:

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Schaumburg e.V.
Sparkasse Schaumburg
IBAN: DE22 2555 1480 0470 1420 19
Stichwort: Flüchtlingshilfe

Gefährdetenhilfe Bad Eilsen

Die Gefährdetenhilfe Bad Eilsen unterhält seit mehr als 20 Jahren eine Wohngemeinschaft in Truskavez im Westen der Ukraine. Steigende Lebenshaltungskosten, steigende Flüchtlingszahlen - die Auswirkungen des Krieges sind zu spüren, auch wenn es noch keine direkten Angriffe gab.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Wohngemeinschaft und die Geflüchteten werden von Bad Eilsen aus mit Geld, Kleidung und Lebensmitteln unterstützt. Beim Transport der Waren arbeitet die Gefährdetenhilfe mit dem Missionswerk „Das tägliche Brot“ mit Sitz in Bergneustadt bei Gummersbach zusammen. Jetzt bittet der Verein aus Schaumburg um Geldspenden, die die Arbeit vor Ort Truskavez in diesen unruhigen Zeiten unterstützen sollen.

Spenden:

Gefährdetenhilfe Bad Eilsen e. V.
IBAN: DE57 2555 1480 0341 4825 29
Stichwort: Projekt Truskavez/Ukraine

→ Weitere Informationen finden Sie hier, mehr zu den Hintergründen lesen Sie hier.

Kostenfreie Haustier-Behandlungen im Auetal

Der Rolfshäger Tierarzt Dr. Norbert Bachmann behandelt die Tiere von ukrainischen Kriegsflüchtlingen kostenfrei. Als Präsident des Schweizer Sennhunde-Vereins für Deutschland hat er außerdem weitere Hilfen für Geflüchtete mit Haustieren organisiert - darunter auch Unterkünfte. Für Notfallbehandlungen, weitere Informationen und Hilfsangebote ist er unter der Telefonnummer (05753) 92000 oder per E-Mail an docbachmann@aueteich.de zu erreichen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

→ Weitere Informationen finden Sie hier, mehr zu den Hintergründen lesen Sie hier.

Kreisfeuerwehr Schaumburg

Die Kreisfeuerwehr Schaumburg ruft in Zusammenarbeit mit der Jugendfeuerwehr und dem Kreisfeuerwehrverband zur Hilfe für die Ukraine auf. Da bereits sehr viele Sammlungen von Hilfsgütern im Landkreis und darüber hinaus stattfinden würden, habe sich der Vorstand dazu entschlossen nur Geldspenden anzunehmen, um diese dann weiterzuleiten.

Die Jugendfeuerwehr sei seit vielen Jahren freundschaftlicher Partner der polnischen Feuerwehr der Stadt Gdow. Die eingehenden Spenden sollen daher direkt über die Feuerwehr Gdow oder den Deutschen Feuerwehrverband unbürokratisch abgewickelt werden.

Spenden:

Kreisfeuerwehr Schaumburg
Sparkasse Schaumburg
IBAN: DE 6725 5514 8003 3412 1407
BIC: NOLADE21SHG
Stichwort: Ukraine

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Kinderhilfswerk International Children Help (ICH)

Das Kinderhilfswerk International Children Help (ICH) aus Stadthagen sammelt Hilfsgüter und Spenden für die Menschen der Ukraine. Mit diversen Partnern aus dem Netzwerk „garantieren wir eine direkte Lieferung in die Krisengebiete mit bewachten Konvois“, heißt es seitens ICH.

Benötigt werden unverderbliche Lebensmittel (zum Beispiel Konserven) und Wasser, medizinische Ausrüstung, Baby- und Kindernahrung sowie Windeln und Hygieneartikel. Abzugeben sind die Spenden in der Zentrale an der Vornhäger Straße 36/38 in Stadthagen. Für alle anderen Sachspenden wird um eine telefonische Vorabanfrage gebeten unter (05721) 9374280.

Da für diese Art Aktionen große Kosten hinsichtlich Lagerung und Transport entstehen, bittet das Kinderhilfswerk auch um Geldspenden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Spenden:

ICH – Inter-NATIONAL CHILDREN Help e.V.
Sparkasse Schaumburg
IBAN: DE39 2555 1480 0470 0519 88
BIC: NOLADE21SHG

Volksbank Hameln-Stadthagen
IBAN: DE68 2546 2160 0108 6006 00
BIC: GENODEF1HMP

Stichwort: „Spende ICH e.V.“ oder „Krieg in der Ukraine“

→ Weitere Informationen finden Sie hier.

Aktion Deutschland Hilft

„Aktion Deutschland Hilft“ ist ein Bündnis deutscher Hilfsorganisationen, darunter die Johanniter oder auch Malteser. Das Bündnis ruft zu Spenden für die Betroffenen des Krieges auf. Helferinnen und Helfer aus den Bündnisorganisationen stünden bereit, teilte das Bündnis am Donnerstag in Bonn mit. Der Großteil der Bündnisorganisationen von „Aktion Deutschland Hilft“ ist durch eigene Länderbüros und lokale Partner bereits seit Jahren in der Ukraine mit Hilfsprogrammen vertreten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

So auch Hilfsorganisationen wie etwa der Arbeiter-Samariter-Bund, Malteser International, die Johanniter und Care. Diese stünden bereits mit ihren Länderbüros oder Partnernetzwerken im Austausch. Die humanitäre Lage werde sondiert und mögliche Nothilfeeinsätze in der Ukraine und auch in den Nachbarländern geplant. Dem Medikamentenhilfswerk Action Medeor lägen bereits Hilfeersuche von ukrainischen Krankenhäusern vor, die um Unterstützung bei der Versorgung von verletzten Soldaten und Zivilisten bitten, hieß es weiter. Das Hilfswerk habe bereits damit begonnen, erste Lieferungen für medizinische Einrichtungen in der Ukraine zusammenzustellen. Nothilfe-Teams von World Vision stünden bereit, um bei Bedarf Binnenflüchtlingen zu helfen.

Spenden:

Aktion Deutschland Hilft e.V.
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30
BIC: BFSWDE33XXX
Stichwort: Nothilfe Ukraine
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)

→ Weitere Informationen finden Sie hier.

Deutsches Rotes Kreuz (DRK)

Die Not der Ukrainer sowohl im Land als auch auf der Flucht und damit ihr Bedarf an humanitärer Hilfe ist immens und wächst immer weiter. „Auch wenn es für viele weniger persönlich und ungreifbarer erscheinen mag, sind Geldspenden tatsächlich in der gegenwärtigen Lage die beste und wirkungsvollste Art, um die humanitäre Hilfe im Ausland zu unterstützen“, wird Anton Verschaeren, Vorstandsvorsitzender vom Deutschen Roten Kreuz in der Region Hannover, in einer Pressemitteilung zitiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Vorteil von Geldspenden sei, dass sie sehr flexibel eingesetzt werden können. Damit lasse sich die humanitäre Hilfe gezielter an die jeweiligen Bedarfslagen vor Ort anpassen. Dies sei absolut erforderlich in Situationen, die sich beständig ändern und höchst unvorhersehbar sind, wie aktuell in der Ukraine und ihren Nachbarländern, erklärt das DRK.

Spenden:

Deutsches Rotes Kreuz e.V.
IBAN: DE63 3702 0500 0005 0233 07
BIC: BFSWDE33XXX
Stichwort: Nothilfe Ukraine

→ Weitere Informationen finden Sie hier.

Arbeiterwohlfahrt (Awo)

Die Arbeiterwohlfahrt appelliert angesichts der dramatischen Nachrichten aus der Ukraine an die Grundwerte der Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit in der Gesellschaft und bereitet sich darauf vor, schutzbedürftigen Menschen aus der Ukraine zu helfen. Auch die Awo in Schaumburg hat bereits unterschiedliche Angebote für eine ehrenamtliche Mithilfe erhalten. Für Anfragen zu ehrenamtlicher Unterstützung steht die Mitarbeiterin Anna Donjes unter Telefon (0 57 21) 9 38 84 42 zur Verfügung. Bei konkreten Fragen zur Hilfe von Familienangehörigen könnendie Mitarbeiter in unseren Beratungszentren angesprochen werden. Die Kontaktdaten sind auf der Internetseite awo-kv-schaumburg.de zu finden. Awo International hat für die Nothilfe Ukraine ein Spendenkonto eingerichtet:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Spenden:

AWO International
IBAN: DE83 1002 0500 0003 2211 00
Bank für Sozialwirtschaft
Stichwort: Nothilfe Ukraine

Diakonie Katastrophenhilfe

Die „Diakonie Katastrophenhilfe“ ruft ebenfalls online auf für Betroffene zu spenden. Die Hilfe stehe mit ihren Partnern und Netzwerken im engen Austausch, um Soforthilfe vorzubereiten. 500.000 Euro wolle diese bereits zur Verfügung stellen, hieß es.

„Den Preis für diesen Krieg werden die Menschen zahlen, die vollkommen unverschuldet ihre Sicherheit und ihr Zuhause verlieren werden“, erklärte die Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe, Dagmar Pruin. Sobald klarer werde, wohin die Menschen in ihrer Not fliehen, werde man alles tun, um ihr Überleben zu sichern, sagte Martin Keßler, Leiter der Diakonie Katastrophenhilfe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Spenden:

Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin
Evangelische Bank
IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Ukraine Krise

→ Weitere Informationen finden Sie hier.

Caritas international

Die Caritas habe ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf diesen Kriegsfall bereits vorbereitet. Nicht nur in der Ostukraine, sondern auch in anderen Teilen des Landes plane man Binnenvertriebene aufzunehmen und zu versorgen, teilte die Caritas am Donnerstag mit. Dazu werden laut dem Hilfswerk Feldküchen, Notunterkünfte sowie psychologische Unterstützung bereitgestellt. Doch die Lage sei auch für sie weiterhin unübersichtlich.

Der Leiter von Caritas international, Oliver Müller, betonte, jetzt gehe es darum, alles zu tun, um eine drohende humanitäre Katastrophe in der Ukraine zu verhindern. Mehr als 3,4 Millionen Menschen seien in der Osturkaine auf humanitäre Hilfe angewiesen, fünf Millionen seien in dem Konflikt bedroht, vor allem Kinder, Alte und Pflegebedürftige. Der Caritasverband Hannover erklärte, man sei bestützt, und erbittet Solidarität mit den Menschen in der Ukraine, die medizinische Versorgung sei zusammengebrochen, ebenso die Arbeit und die Infrakstruktur.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Spenden-Gelder gingen an die Partnerorganisation, die Caritas Ukraine, die vor Ort die Hilfen koordiniere. Dadurch werden nach eigenen Angaben Lebensmittel, Trinkwasser, Hygiene-Artikel, Heizmaterial und medizinische Hilfen beschafft und verteilt.

Spenden:

Caritas international, Freiburg
Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe
IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02
BIC: BFSWDE33KRL
Stichwort: CY00050 Ukraine-Konflikt

→ Weitere Informationen finden Sie hier.

Arzneimittelspenden

Die Apothekerkammer Niedersachsen will mithilfe von Geldspenden Medikamente und medizinisches Material gezielt und in den benötigten Mengen einkaufen, liefern und verteilen. Arzneimittel seien besondere Güter und der Umgang mit ihnen erfordere die Expertise von Hilfsorganisationen wie Apotheker ohne Grenzen und Apotheker helfen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hilfreich sei es daher, durch Geldspenden gezielt Arzneimittelkäufe mitzufinanzieren. So gebe es beispielsweise von den Hilfsorganisationen zusammengestellte Kits, die unter anderem auch Schmerzmittel und Verbandsmaterial beinhalten. Mithilfe eines solchen Notfallpaketes könnten bis zu 10.000 Menschen drei Monate lang mit Medikamenten versorgt werden.

→ Weitere Informationen finden Sie hier.

Save the Children

Wer speziell Kindern in der Ukraine helfen möchte, kann an die Kinderhilfsorganisation „Save the Children“ spenden. „Im Falle eines Krieges sind Kinder immer Opfer und zahlen den höchsten Preis“, heißt es von der Organisation. Allein in der Ostukraine hätten seit Montag mindestens 100.000 Kinder mit ihren Familien aus ihrem Zuhause fliehen müssen.

„Save the Children“ sei bereits seit Beginn des Konflikts in 2014 in der Ostukraine aktiv, um Kindern und ihren Familien zu helfen. Dafür seien Experten-Teams vor Ort im Einsatz, die Nahrungsmittel, medizinische Hilfe, Decken oder auch Hygiene-Artikel bereitstellten. Angesichts der aktuellen Lage wolle man die Hilfe in der Region ausweiten.

Die Osteuropa-Direktorin der Organisation, Irina Saghoyan, sagt, im Konfliktgebiet herrschten Minustemperaturen, viele Kinder hätten schon jetzt nicht genug zu essen oder warme Kleidung. „Der Gedanke, dass sie bei einer Massenvertreibung eisigem Regen, Wind und Schnee ausgesetzt seinwerden, ist unglaublich beunruhigend.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

→ Weitere Informationen finden Sie hier.

SOS-Kinderdörfer

Die Hilfsorganisation der SOS-Kinderdörfer hat ebenfalls ein Team vor Ort in der Ukraine. Dieses habe bereits mit Evakuierungsmaßnahmen der Kinder und dessen Pflegeeltern begonnen. Einige fanden während der Beschüsse in einem Luftschutzbunker Zuflucht, so die Organisation.

Derzeit bereitete die Organisation Nothilfe für bis zu 15.000 Menschen vor. Spenden ermöglichten dann den Transport der Betroffenen in sichere Gebiete, ihre Unterbringung in angemieteten Unterkünften, ihre Versorgung mit Lebensmitteln, Decken, Hygieneartikeln, medizinische Hilfe sowie psychosoziale Unterstützung nach Stress und Schock.

Spenden:

Spendenkonto: SOS-Kinderdörfer weltweit
GLS Gemeinschaftsbank
IBAN: DE22 4306 0967 2222 2000 00
Stichwort: "Humanitäre Hilfe Ukraine"

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

→ Weitere Informationen finden Sie hier.

Auch in Schaumburg - hier: Niedernwöhren - haben zahlreiche Menschen bereits Hilfsgüter gespendet. Foto: Roger Grabowski

Auch in Schaumburg - hier: Niedernwöhren - haben zahlreiche Menschen bereits Hilfsgüter gespendet. Foto: Roger Grabowski

„Ein Herz für die Ukraine“

Auch der Verein „Ein Herz für die Ukraine“, in dem sich Aktivisten aus dem Raum Hannover und Bremen engagieren, hat sich medizinische und humanitäre Hilfe zum Ziel gesetzt. Von unterschiedlichen Organisationen werden Sachspenden abgeholt und an geprüfte vertraute Kliniken, Feldhospitals und Flüchtlingsorte gebracht.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Ukrainischer Verein in Niedersachsen

Der Ukrainische Verein in Niedersachsen wurde 2015 in Hannover gegründet und hat sich neben Kultur-, Aufklärungs- und Bildungsarbeit vor allem soziale und finanzielle Unterstützung für Neuankömmlinge aus der Ukraine auf die Fahne geschrieben. Aktuell sammelt der Verein Geld- und Sachspenden für in Not geratene Landsleute.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Benötigt werden warme Kleidung und Schuhe (in gutem Zustand), Hygieneartikel, Isomatten, Verbandskasten, Taschenlampen und Schlafsäcke.

Gesammelt werden die Sachspenden von der Ukrainischen Kirchengemeinde St. Wolodymyr in Hannover. Von Montag bis Samstag (9 bis 17.30 Uhr) können Spenden an der Hannoverschen Straße 122 in Misburg vorbeigebracht werden. Fragen zu den Spenden werden unter Telefon (0174) 6052737 beantwortet.

Spenden:

Ukrainischer Verein in Niedersachsen e. V.
IBAN DE37 2519 0001 0707 5049 00
BIC: VOHADE2HXXX
Stichwort: Humanitäre Hilfe Ukraine

→ Weitere Informationen finden Sie hier.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Feuerwehrhilfe Ukraine

„Nichts ist für Feuerwehrangehörige schlimmer als Hilflosigkeit im Angesicht von Menschen, die unsere Hilfe brauchen. Daher geben wir allen Menschen die Möglichkeit, den vom Krieg beeinträchtigten Feuerwehren in der Ukraine zu helfen“, sagt Karl-Heinz Banse, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV). Geldspenden für die Feuerwehren in der Ukraine können nun auf ein eigens erstelltes Konto des Fachverbandes überwiesen werden.

Spenden:

Deutscher Feuerwehrverband e.V.
VR-Bank Bonn
IBAN: DE31 3816 0220 4500 4200 28
Stichwort: "Feuerwehrhilfe Ukraine"

→ Weitere Informationen finden Sie hier.

Kinderhilfe Ukraine e.V. Barsinghausen

Der Verein Kinderhilfe Ukraine aus Barsinghausen bittet aktuell um finanzielle Spenden, um "ukrainische Flüchtlinge, insbesondere die Kinder zu unterstützen". Dies schreiben die Verantwortlichen auf ihrer Website.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zuletzt hatte der Verein auch Gastfamilien für 50 Kinder gesucht, die aufgrund der aktuellen Lage aus der Westukraine nach Barsinghausen gebracht werden - offenbar erfolgreich: „Aufgrund der überwältigenden Resonanz auf unser Gesuch, konnten voraussichtlich alle Gastkinder untergebracht werden. Da wir die eingegangenen Anfragen erst sichten müssen, stoppen wir zunächst die Aufnahme weiterer Anfragen.“

Spenden:

Kinderhilfe Ukraine e.V. Barsinghausen
Volksbank Hannover
IBAN: DE76 2519 0001 0328 2503 00
BIC: VOHADE2HXXX

→ Weitere Informationen finden Sie hier.

Restaurant Rodizio (Langenhagen)

Frederick Schäfer und sein Team vom Restaurant Rodizio aus Langenhagen-Engelbostel sammeln Sachspenden für ukrainische Kriegsopfer. Die Spenden sollen in ein Flüchtlingslager in Polen gebracht werden. Für das Auffanglager in Breslau sind Sachspenden wie warme Bekleidung für Kinder, Jugendliche und Frauen sinnvoll. Außerdem werden Bettwäsche, Windeln, Flaschen, Nuckel, Kinderspielzeug, Medikamente und Desinfektionsmittel benötigt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mittlerweile ist der erste Transport gestartet. „Es wird nicht der Letzte bleiben“, sagt Restaurantbesitzer Frederick Schäfer.

→ Weitere Informationen finden Sie hier.

Was kann ich sonst noch tun?

Schlafplatz anbieten

Online gibt es mehrere Unterkunftsvermittlungen. Die Stadt Hannover und die Johanniter empfehlen etwa die Initiative „Unterkunft Ukraine“. Der Flüchtlingsrat Niedersachsen verweist außerdem auf die Vermittlung durch den Verein „LeaveNoOneBehind“. Über diese Portale können sich Interessierte für die Bereitstellung von Unterkünften beziehungsweise Schlafplätzen registrieren lassen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

→ Weitere Informationen zur Initiative "Unterkunft Ukraine" finden Sie hier.

→ Weitere Informationen zum Verein "LeaveNoOneBehind" finden Sie hier.

Übersetzen, fahren, juristisch beraten

Wer einen Führerschein oder auch ein größeres Auto besitzt, kann sich bei dem Verein „LeaveNoOneBehind“ als potenzieller Fahrer oder potenzielle Fahrerin für eine Fahrt zur Grenze registrieren lassen. Über die Plattform werden auch spezielle Fähigkeiten erfragt: Wer also russisch oder ukrainisch spricht oder etwa als Jurist oder Juristin arbeitet, kann dies bei der Registrierung angeben. Der Verein meldet sich, sobald Geflüchtete die entsprechenden Hilfen benötigen.

Solidarität zeigen

Auf Demos oder in den sozialen Medien können Menschen ihre Solidarität zeigen. In Hannover organisiert derzeit der Ukrainische Verein Niedersachsen regelmäßig Demonstrationen in der Landeshauptstadt. Wann diese stattfinden, teilt der Verein auf seiner Webseite und auf seinen Kanälen in den sozialen Medien mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Richtig informieren, sich selbst schützen

Derzeit löst eine Meldung zur Situation in der Ukraine die nächste ab. Darunter sind auch einige Falschmeldungen. Informieren Sie sich daher bei seriösen Quellen, um falsche Nachrichten zu der Lage nicht weiter zu verbreiten.

Doch wichtig ist derzeit auch sich selbst zu schützen. Einige Menschen reagieren sehr sensibel auf die Informationsflut und die Bilder aus der Ukraine. Für Betroffene kann es daher auch ratsam sein, zum eigenen Schutz auch mal etwas Abstand zum Geschehen zu nehmen.

Von RND/HAZ/tro/Nina Hoffmann (mit epd)

Mehr aus Landkreis Schaumburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken