Eingewickelt

Die Renovierung des ehemaligen Bahnhofshotels in Stadthagen geht voran

Die Arbeiten an der Fassade des alten Gebäudes sind abgeschlossen, jetzt geht es im Innern weiter.

Die Arbeiten an der Fassade des alten Gebäudes sind abgeschlossen, jetzt geht es im Innern weiter.

Stadthagen. „Das ist eine 1-A-Lage direkt gegenüber vom Bahnhof“, sagt er im Gespräch mit dieser Zeitung. Die Außenhülle des alten Gebäudes sei mittlerweile fertiggestellt, das Dach eingedeckt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nun geht es mit dem Innenausbau weiter. „Wir sind im Zeitplan“, zeigt sich Steege zufrieden mit den Arbeiten des zuständigen Ingenieurs-Büro Wehmeyer sowie den Handwerksbetrieben.

Barrierefrei und Seniorengerecht

Wie berichtet, entstehen in dem 150 Jahre alten Gebäude bis Ende des Jahres beziehungsweise Anfang 2019 13 Wohnungen. Das Gros ist barrierefrei und soll somit auch für Senioren geeignet sein. Zweite Zielgruppe sind sicherlich auch Studenten und weitere junge Leute, die eine gute Anbindung an den ÖPNV brauchen. Aus diesem Grund überrascht Steege das Interesse an den Wohnungen nicht. „Wir haben Voranfragen, obwohl wir noch nicht einmal dafür geworben haben“, zeigt er sich zufrieden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

2014 hat die Wohnbau das Bahnhofshotel gekauft. Es hatte gut 20 Jahre lang leer gestanden. Der Umbau kostet drei Millionen Euro. Derzeit liege man knapp unter fünf Prozent über diesen Kosten. Zu jeweils einem Drittel kommt das Geld aus Eigenmitteln der Wohnbau, einem Hypothekendarlehen und KfW-Mitteln. Die Miete für die Wohnungen soll je nach Größe zwischen 600 und 800 Euro monatlich liegen.

Von Verena Gehring

Mehr aus Stadthagen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen