Stadthagen /<wbr> Ostwall

Neuer Glanz für Denkmale

Dem Denkmal zur Wiedervereinigung wollen sich ab Dienstag die Schüler der BBS widmen.fwi

Dem Denkmal zur Wiedervereinigung wollen sich ab Dienstag die Schüler der BBS widmen.fwi

Von Kathrin Klette

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Stadthagen. Diese wurde auch bald tätig, vier der angeregten Ziele sind bereits umgesetzt. Ab kommenden Dienstag wollen sich außerdem die Berufsbildenden Schulen Stadthagen der Sanierung der übrigen Denkmäler widmen. Bis dahin will die Stadt außerdem die bereits hergerichteten noch einmal intensiv reinigen.

 Folgendes hat die Stadt bereits umgesetzt: Das Mahnmal der Kriegsgefangenen wurde umfassend gesäubert.

 Am Gedenkstein von Heinrich Brunstermann wurde das Hinweisschild überarbeitet, damit es besser ins Auge fällt. Zudem wurde der Stein dichter an den Weg gerückt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

 Heinrich Brunstermann, geboren 1866, war Richter am Stadthäger Amtsgericht und eine angesehene Persönlichkeit. Unter anderem war er Mitglied der Landessynode und 1904 bis 1911 Mitglied im Reichstag. 1899 gründete er den heutigen Stadthäger Verkehrsverein, damals noch „Verschönerungsverein“ genannt.

 Die Sicht auf das Denkmal "Turnvater Jahn" ist dank Heckenschneidens nun wieder verbessert, dazu gab es ebenfalls ein Hinweisschild.

 Friedrich Ludwig Jahn, geboren 1778, gilt als der Begründer des neuzeitlichen Geräteturnens. 1811 eröffnete er den ersten Turnplatz bei Berlin. In Stadthagen wurde 1858, sechs Jahre nach Jahns Tod, der Turnunterricht eingeführt, etwa 40 Jahre später bildete sich der Turnverein Jahn.

 Am Gedenkstein für Hans Wilhelm Wollenweber wurde der nebenstehende Baum geschnitten.

 Hans Wilhelm Wollenweber lebte um die vorletzte Jahrhundertwende. Er ging in Schaumburg zur Schule, erlernte den Gärtnerberuf und studierte später in Berlin Naturwissenschaft und Mathematik. Als Naturwissenschaftler war er vielfach in den Vereinigten Staaten aktiv, in Stadthagen betätigte er sich als Planer und Gestalter. Unter anderem das Teilstück des Stadtwalls am Niederntor wurde nach seinen Plänen hergerichtet. &nbsp;

 Ab kommender Woche wollen die Schüler der BBS tätig werden und die Gedenksteine Kaiserreich und Friedenseiche reinigen, das Mahnmal für die Opfer der Nazidiktatur Wiedervereinigung sowie das Denkmal zur .

Mehr aus Stadthagen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken