„One Billion Rising“

Stadthagen: Weltweiter Tanz gegen Gewalt an Frauen

Bei „One Billion Rising“ tanzen Schüler solidarisch gegen Gewalt an Frauen weltweit.

Stadthagen. Durch die Choreografie solle Stärke und Solidarität im Kampf gegen Gewalt gezeigt und so ein Bewusstsein für die Problematik geschaffen sowie das Thema enttabuisiert werden. Keine Frau müsse sich schämen Gewalt erfahren zu haben und jede könne sich dagegen wehren betonte Iris Burkardt-Pawlik vom Arbeitskreis für Mädchenarbeit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Arbeitskreis organisierte nun schon zum dritten Mal mit Beteiligten des Amts für Gleichstellung und der Jugendpflege, der Beratungsstelle für Mädchen und Frauen Basta in Zusammenarbeit mit den örtlichen Schulen und Tanzschulen die Kampagne.

One Billion Rising in Stadthagen 2019

800 Menschen haben in Stadthagen tanzend ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen gesetzt.

Bei einem Protestmarsch mit pinken Ballons und selbstgebastelten Plakaten vom Festplatz zum Schulhof der Oberschule begann die Veranstaltung. Dort angekommen wurde nach einer Rede der Poetry Slamerin Svenja Ahrens von Schülern und Interessierten tanzend ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Jugendlichen gesetzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Besonders am Herzen liegt den Beteiligten dieses Jahr ein Beziehungsselbsttest unter www.was-geht-bei-euch.de, der auf Unterdrückung und Gewalt innerhalb der Beziehung aufmerksam machen soll. erü

Mehr aus Stadthagen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.