16 Fälle gemeldet

Telefonbetrüger geben sich in Stadthagen als Polizisten aus

Symbolbild

Symbolbild

Stadthagen. Wie die Polizei mitteilt, sind am Sonntagabend zwischen 19.30 und 22.40 Uhr insgesamt 16 Betrugsversuche durch Anrufe von falschen Polizeibeamten gemeldet worden. Die meisten Fälle traten dabei im nördlichen Stadtgebiet der Kreisstadt auf. Hier waren mehrfach die Lauenhäger Straße und die Probsthäger Straße betroffen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die unbekannten Betrüger stellten sich zu Beginn des Telefonats als Polizei- oder Kriminalbeamte teilweise auch aus dem örtlichen Polizeikommissariat Stadthagen vor. Bei vielen Telefonaten sei laut den Geschädigten nach der Begrüßung die Frage: "Ist alles ok?" gestellt worden.

In allen der Polizei bekannten Fällen hätten die Angerufenen im Alter von 33 bis 91 Jahren vorbildlich reagiert - sie seien misstrauisch geblieben und hätten die Gespräche zügig beendet, um dann bei der echten Polizei in Stadthagen Anzeige zu erstatten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hinweise und Tipps zu den Vorgehensweisen und zum Schutz vor Betrügern am Telefon finden sich auf www.polizei-beratung.de oder auf der Präventionsseite des Landeskriminalamtes Niedersachsen www.polizei-praevention.de. r

Mehr aus Stadthagen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen