Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Zum Artikel „Althusmann: ,Maske der SPD gefallen‘“ vom 6. Mai

Unqualifiziertes Geschwätz

Der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert, der seine politischen Ziele im sozialen Bereich sieht. Dem gegenüber Niedersachsens CDU-Wirtschaftsminister Bernd Althusmann, Verfechter der Marktwirtschaft. Weder den einen, noch den anderen kann man so ganz ernst nehmen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kühnert könnte man seinem noch jugendlichen Alter entsprechend euphorischen Äußerungen mildernde Umstände zugestehen. Aber was soll man von Bernd Althusmann, der nun wirklich kein Jugendlicher mehr und für seine markigen (säbelrasselnden) Äußerungen bekannt ist, halten, wenn er bei einer Veranstaltung der Jungen Union behauptet, Kühnert hätte die Maske der SPD fallen lassen und gezeigt, wohin die Barleys und Stegners in Europa wollen, die einen gezielten Angriff auf das Fundament der Marktschaft führen.

Ja, was soll man davon halten. Es ist ja bekannt, dass Alter nicht vor Torheit schützt. Dem einen muss erst noch ein Licht aufgehen, beim anderen scheint das Licht schon erloschen zu sein. Das Verrückte daran ist, wir Bürger bezahlen das eine sowie das andere unqualifizierte Geschwätz eines aufgeblähten Parlaments. Wann begreift man endlich, dass wir eine funktionierende Marktwirtschaft brauchen, die aber sozial vertretbar sein muss? Das hat mit rückwärtsgewandtem Sozialismus nicht das Geringste zu tun.

Sonja Bellersen, Stadthagen

Mehr aus Landkreis Schaumburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.