Zivil- und Katastrophenschutz

ENTWARNUNG Bundesweiter Warntag 2022

Keine Gefahr für die Bevölkerung: Am heutigen Warntag wird auch die Warn-Infrastruktur in Schaumburg einem Stresstest unterzogen.

Keine Gefahr für die Bevölkerung: Am heutigen Warntag wird auch die Warn-Infrastruktur in Schaumburg einem Stresstest unterzogen.

Landkreis. Wer im Vorfeld des 8. Dezembers noch nichts davon gehört hatte, der dürfte sich um 11 Uhr kurz erschreckt haben. Behörden und Einsatzkräfte in Schaumburg haben anlässlich des bundesweiten Warntags unterschiedliche Warnmittel aktiviert: Radio, Fernsehen, Internetseiten, Social Media, Warn-Apps, digitale Stadtanzeigetafeln, Lautsprecherwagen, Sirenen – und erstmals auch Cell Broadcast – wurden genutzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit diesen Mitteln kann die Bevölkerung vor Radioaktivität, Krankheitserregern, kriegerischen Angriffen, Unfällen in Chemiebetrieben, Feuer, Stromausfall, gefährlichen Wetterlagen, Naturkatastrophen, einem Ausfall der Versorgung oder Störungen des Verkehrs gewarnt werden. Damit im Notfall alles reibungslos funktioniert, will die Warn-Infrastruktur aber getestet werden – so wie aktuell.

Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Bevölkerung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

r

Mehr aus Landkreis Schaumburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen