Corona-Krise: WDR strahlt spezielles Programm für Grundschüler aus

Für die wegen der Corona-Pandemie zu Hause weilenden Grundschüler stellt der WDR sein Programm um.

Für die wegen der Corona-Pandemie zu Hause weilenden Grundschüler stellt der WDR sein Programm um.

Köln. Der WDR stellt sein Programm für die wegen der Corona-Pandemie zu Hause weilenden Grundschüler um. Von Montag (23. März) an werde es am Morgen eine spezielle, dreistündige Sendestrecke für die jüngsten Schüler geben, teilte der Sender am Freitag mit. "Damit zu Hause wegen geschlossener Schulen keine Langeweile aufkommt."

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Moderator André Gatzke ("Die Sendung mit dem Elefanten") führt zusammen mit der Grundschullehrerin Pamela Fobbe durch das Programm, das zum Mitmachen und Mitdenken anregen soll. Mit dabei ist zum Beispiel die "Maus". "Wissen macht Ah!"-Moderator Ralph Caspers soll täglich Fragen junger Zuschauer zum Coronavirus beantworten.

Bildung und Wissen für junge Schüler im “Home Office”

"Der WDR hat in dieser Ausnahmesituation eine besondere Verantwortung und Aufgabe - auch mit unseren Bildungsangeboten", erklärte WDR-Indentant Tom Buhrow. Man wolle Wissen und Bildung für die jüngeren Schüler "im "Home Office"" anbieten. Ausgestrahlt wird das Programm von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen