“DSDS”-Liveshow: Marcio Conrado ist raus

Marcio Conrado flog in der zweiten “DSDS”-Liveshow raus.

Marcio Conrado flog in der zweiten “DSDS”-Liveshow raus.

Köln. Das gab es in 17 Jahren noch nie: Es war die erste Liveshow von “Deutschland sucht den Superstar” (RTL), die komplett ohne Publikum stattfand. Doch die sechs “DSDS”-Finalisten Ramon Kaselowsky, Marcio Pereira Conrado, Paulina Wagner, Joshua Tappe, Lydia Kelovitz und Chiara D’Amico machten das Beste aus der ungewöhnlichen Situation.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

“So langsam komme ich jetzt an”, zog Silbereisen sein persönliches Fazit nach seinem ersten “DSDS”-Einsatz. Jeder der vier Juroren hatte eine Bonus-CD, die er vergeben durfte. Die bringt einem Kandidaten 5 Prozent, die auf die Anrufe draufgerechnet werden. Chefjuror Dieter Bohlen vergab seinen Silberling an Chiara. Silbereisen wählte Lydia aus, und Pietro Lombardi überreichte sein Exemplar an Paulina. Oana Nechiti hatte sich für Marcio entschieden, doch das schützte den Schweizer nicht vor der Rauswahl. Er erhielt die wenigsten Anrufe und musste die Show verlassen.

RND/kiel

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen