Erste Moderatorin des “ARD-Morgenmagazins”: Julitta Münch ist tot

Die einstige WDR- und ARD-Moderatorin Julitta Münch wurde 60 Jahre alt.

Die einstige WDR- und ARD-Moderatorin Julitta Münch wurde 60 Jahre alt.

Köln. Die frühere WDR-Moderatorin und Reporterin Julitta Münch ist tot. Sie sei am vergangenen Donnerstag im Alter von 60 Jahren gestorben, teilte der WDR am Sonntagabend mit. Münch war Anfang der 1990er-Jahre die erste Moderatorin des “ARD-Morgenmagazins”, später wechselte sie zum Radio. “Der frühe Tod von Julitta Münch stimmt uns im WDR sehr traurig. Das Radio war ihre Passion. Sie war eine versierte Journalistin und hervorragende Moderatorin”, wurde WDR-Intendant Tom Buhrow in der Mitteilung zitiert. “Das Publikum wusste ihre zugewandte Art zu schätzen.”

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Für den Radiosender WDR 5 moderierte Münch die Sendungen “Morgenecho”, “Neugier genügt” und “Hallo-Ü-Wagen”. Außerdem arbeitete sie als Reporterin für den Deutschlandfunk.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen