Goldene Henne: „Auf Leipzig rollt gigantische Party zu“

Freuen sich auf die „Goldene Henne“ und Leipzig: „Super-Illu“-Chefredakteur Stefan Kobus (l.) und Moderator Kai Pflaume.

Freuen sich auf die „Goldene Henne“ und Leipzig: „Super-Illu“-Chefredakteur Stefan Kobus (l.) und Moderator Kai Pflaume.

Leipzig/Berlin. Roter Teppich, Stars und Emotionen: Die „Goldene Henne“ wird am Freitag wieder verliehen. Leipzig ist zum vierten Mal Gastgeber des größten deutschen Publikumspreises. Ausrichter ist die „Super-Illu“, seit 1995 erinnert die Zeitschrift mit dem Preis an die 1991 gerstorbene Berliner Entertainerin Helga Hahnemann. Chefredakteur Stefan Kobus (54) im Interview über das Heimspiel an der Pleiße.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach 2014 findet die Goldene Henne zum vierten Mal in Leipzig statt. Hat die Sachsen-Metropole damit Berlin abgelöst?

Im nächsten Jahr wird die Henne 25 Jahre alt, dann lassen wir es richtig krachen. Wo, mit wem und wann die Gala 2019 stattfindet, geben wir in Kürze bekannt.

Es wäre dann auch die fünfte Henne in Leipzig, passt doch alles zusammen, oder? Da können Sie es doch verraten ...

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Netter Versuch, aber es müssen alle Partner mit ins Boot geholt werden. Die beiden TV-Sender MDR und rbb Fernsehen, die Leipziger Messe und wir von „Super- Illu“. Es waren für uns bisher drei rauschende und glanzvolle Hennen in Leipzig, ich wüsste nicht, was von meiner Seite aus gegen weitere Shows hier sprechen sollte. Ich habe eine klare Präferenz für Leipzig.

Was macht Leipzig für die Henne so besonders?

Die Lage im Herzen Mitteldeutschlands, die Stadt als Heimat des MDR und natürlich auch als Heimat einer Vielzahl unserer Leser. Die Henne ist eine Show, die von den Lesern und Zuschauern mitgetragen und mitgestaltet wird. Deshalb ist es nur logisch, dass die Gala dort stattfindet, wo die Leute mit abgestimmt haben.

Wo kommen denn die rund 4700 Zuschauer her, die live in der Messehalle dabei sind? Alles Fans aus dem „Super-Illu“-Kerngebiet Mitteldeutschland?

Nein, die Fans kommen aus ganz Deutschland. Wir sind die größte Live-Unterhaltungsshow im deutschen Fernsehen, da wollen viele mit dabei sein. Wir können die Ticket-Nachfrage nicht befriedigen, aber es gibt ja die Übertragungen im Fernsehen und den Internet-Livestream.

Also keine Chance für Kurzentschlossene?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Leider nicht, wir waren 24 Stunden, nachdem Moderator Kai Pflaume bei der Gala 2017 den Show-Termin für 2018 verkündet hatte, ausverkauft. Die Leute kaufen die Karten, obwohl sie noch gar nicht wissen, wer auftreten wird. In der Messehalle wird es keinen freien Platz mehr geben, aber auf dem roten Teppich vor der Halle kann man vor der Show alle Stars live sehen.

Was können Leipzig und das TV-Publikum erwarten?

Auf Leipzig rollt eine gigantische Party zu, der größte Publikumspreis Deutschlands wird die Stadt in Atem halten. Die Preisträger kann ich noch nicht verraten, aber allein das Showprogramm hat es in sich.

Wer wird auf der Bühne stehen?

Max Giesinger, Peter Maffay, Santiano, The BossHoss oder Alexander Scheer und Andreas Dresen mit der Gundermann-Band, um nur einige zu nennen. Es wird also ein Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie werden.

In vielen Familien gucken die Kinder doch schon gar kein Fernsehen mehr, egal, wer da live auf der TV-Bühne steht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Deshalb haben wir eine neue Kategorie ins Leben gerufen. Wir vergeben erstmals die Henne für Online-Stars. Bis zum Freitagabend kann noch im Internet gevotet werden, den Sieger geben wir live in der Sendung bekannt. Und da diese neuen Stars – wie Ann-Kathrin Götze, die Ehefrau von Fußball-WM-Held Mario Götze, oder Pamela Reif – über die sozialen Netzwerke mehrere Millionen Fans haben, erwarten wir am roten Teppich auch ordentlichen Kreisch-Alarm, zumal von den zehn Nominierten auch alle kommen.

Ist die neue Kategorie Online-Stars der Versuch, die Henne zu verjüngen und den veränderten Medien-Gewohnheiten anzupassen?

Unter anderem, ja. Wir haben diese Entscheidung ganz bewusst getroffen, weil sich Unterhaltung eben nicht mehr nur in den klassischen Medien abspielt. Die Online-Stars haben eine riesige Resonanz und begeistern wahnsinnig viele Menschen. Das sind weltweit agierende Entertainer, die Millionen Menschen bewegen. Und deshalb soll der oder die Beliebteste von ihnen auch eine Henne erhalten.

Hand aufs Herz, kennen Sie alle zehn Nominierten?

Nein, ehrlicherweise nur etwa die Hälfte. Aber wir haben eine junge, dafür verantwortliche Kollegin in unserer Redaktion, die natürlich alle kennt.

Eher traditionell bleibt es dagegen beim Moderator. Kai Pflaume übernimmt zum vierten Mal. Warum?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Er ist für uns die beste Besetzung. Ein Leipziger in Leipzig auf der Bühne: Was will man mehr? Er ist selbst zweifacher Henne-Preisträger und zudem ein großartiger Moderator und Entertainer. Ein so großes Publikum live zu begeistern kann nicht jeder. Kai Pflaume passt zur Henne wie das Frühstücksei in den Eierbecher.

Gute Laune, Stars und eine Glitzer-Show aus Sachsen. Stört es da, dass der Freistaat nach Chemnitz bundesweit in den letzten Wochen als Dunkeldeutschland am Pranger stand?

Ich finde es nicht in Ordnung, dass ein ganzes Bundesland in Sippenhaft genommen wird. Ich habe auch keine Sekunde darüber nachgedacht, die Preisvergabe aus Sachsen abzuziehen. Wir werden an diesem Abend nicht unpolitisch sein, es gibt ja auch eine Henne für Politik. In allererster Linie werden wir aber eine Unterhaltungssendung für das Publikum liefern. Dafür schalten Millionen ihre Fernseher oder mobilen Endgeräte ein.

Interview: André Böhmer

Von André Böhmer/RND

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen