Hacker drohen mit „Game of Thrones“-Leak

Emilia Clarke spielt in der Serie „Game of Thrones“ Daenerys Targaryen.

Emilia Clarke spielt in der Serie „Game of Thrones“ Daenerys Targaryen.

New York. Der Pay-TV-Sender HBO ist Opfer eines Hacker-Angriffs geworden, wie US-Medien am Montag berichteten. Es seien kürzlich durch Datenraub Informationen entwendet worden, zitierte die US-Zeitschrift "Entertainment Weekly" aus einer Mitteilung von HBO. Der Cyber-Vorfall werde untersucht, Sicherheitsexperten seien eingeschaltet worden. Der Sender machte allerdings keine Angaben zu den betroffenen Inhalten. Laut "Entertainment Weekly" soll unter anderem die beliebte Fantasy-Serie "Game of Thrones" betroffen sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Zeitung zufolge sollen die Hacker in einer anonymen E-Mail an Reporter „Game of Thrones“-Inhalte als gestohlenes Material erwähnt haben. Demnach sollen auch die Serien „Ballers“ und „Room 104“ betroffen sein.

HBO kämpft mit allen Mitteln gegen die Veröffentlichung

„Der Cyber-Einbruch ist beunruhigend und verstörend. Unser außergewöhnlich gutes Technologie-Team versucht der Lage Herr zu werden“, sagte HBO-Chef Richard Plepler. Der Sender versucht mit allen Mitteln zu verhindern, dass die neuen Folgen vorzeitig im Internet zu sehen sind.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wer die Hacker sind oder welche Aufraggeber hinter ihnen stecken, ist noch unklar. 2014 wurde Sony Pictures von Hackern im Auftrag Nordkoreas gehackt, die dann Tausende von internen Emails, Drehbüchern und Video-Clips ins Netz stellten.

Das mehrfach ausgezeichnete TV-Drama "Game of Thrones" war Mitte Juli in den USA in die siebte Staffel gestartet. Die achte und letzte Staffel soll 2018 erscheinen.

Von RND/sin/dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken