Marc Terenzi ist der Dschungelkönig 2017

Marc Terenzi ist Dschungelkönig geworden. Das Fazit von Michaela Schaffrath: "Er hat es verdient."

Marc Terenzi ist Dschungelkönig geworden. Das Fazit von Michaela Schaffrath: "Er hat es verdient."

Brisbane. Die elfte Staffel der RTL-Show "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" ist zu Ende. Zum Dschungelkönig krönten die Zuschauer Marc Terenzi. Zweite wurde Hanka Rackwitz, auf Platz drei landete Florian Wess, der am Sonnabend seinen ganz eigenen Erfolg feierte: Endlich holte der "Botox-Boy" bei einer Dschungelprüfung alle Sterne – ein HIghlight für den 36-Jährigen: "Ich musste immer kämpfen und habe nie gewonnen." Noch zu Beginn des Camps hatte er gesagt: "Ich fühle mich innerlich hilflos, ratlos, verzweifelt". Für ihn wurde das Camp zum persönlichen Erfolg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hanka strapaziert die Nerven der Mitbewohner

Auch die von einer Angst- und Zwangsstörung geplagte Rackwitz nimmt aus dem australischen Busch etwas mit nach Hause – nämlich die Kraft, ihr Leben ändern zu wollen. Die TV-Immobilienmaklerin strapazierte nicht nur die Nerven ihrer Mitbewohner, sondern auch die der Zuschauer – sie redete ohne Punkt und Komma.

"Holy Shit!", kommentierte der fassungslose Terenzi seinen Sieg. Beim Kurznachrichtendienst Twitter zeichnete sich die Krönung bereits ab: In mehreren Nutzerumfragen lag der frischgekürte König vorn. Und das, obwohl er sich geweigert hatte, eine lebende Spinne und die Vagina eines Krokodils zu essen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

"Ich freue mich für ihn, ich finde das gut", sagte unsere Dschungelcamp-Expertin Michaela Schaffrath. Die Moderatorin und Schauspielerin hatte das Finale für uns im Live-Ticker kommentiert. "Marc hat mich am meisten überrascht. Ich hatte eine falsche Vorstellung von ihm. Ich dachte, er wäre mehr mit sich und seinem Äußeren beschäftigt", meinte Michaela Schaffrath. "Aber er hat sich als toller Teamplayer, Zuhörer und netter Kerl herausgestellt. Vor allen Dingen war er authentisch und sympathisch."

Das war das Dschungelcamp-Finale 2017

Von RND/are/fw/wer

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken