Mit verstorbenem Jan Fedder: Neue „Großstadtrevier“-Folgen im Januar

Jan Fedder beim Dreh zum „Großstadtrevier“.

Jan Fedder beim Dreh zum „Großstadtrevier“.

Hamburg. Diese Nachricht schockiert viele Fans: Der Schauspieler Jan Fedder ist im Alter von 64 Jahren gestorben. Bekannt war Fedder vor allem als Kultkommissar Dirk Matthies in der ARD-Reihe „Großstadtrevier“. Und seinen letzten großen Auftritt wird er auch genau dort haben: Die ARD hatte erst vor Kurzem neue Folgen mit dem Schauspieler angekündigt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ab dem 27. Januar flimmern insgesamt 16 neue Folgen des „Großstadtreviers“ über die Bildschirme. Darin zieht Kommissar Dirk Matthies in eine völlig neue Wache: Nach der Explosion der alten Arbeitsstätte an der Hamburger Mendelssohnstraße spielen die 16 neuen Folgen in einem zweistöckigen Studiobau.

Auch über die neuen Fälle hat die ARD bereits etwas verraten: Der erste Fall handelt etwa von einer geheimnisvollen Schnullerkette, die einem Mädchen gehört, das seit 14 Jahren verschwunden ist. Fedders Kollegen Harry Möller (Maria Ketikidou) und Piet Wellbrook (Peter Fieseler) sollen den Fall neu aufrollen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Fedder muss Dreharbeiten abbrechen

Erst im September war bekannt geworden, dass Fedder die Dreharbeiten zum „Großstadtrevier“ für mehrere Wochen unterbrechen musste. Fedder war gestürzt und hatte sich dabei eine Sprunggelenksverletzung zugezogen.

Zuletzt hatte sich der Schauspieler weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Grund war eine Krebserkrankung. „Krebs, Brüche, Entzündungen. Alles, was man kriegen kann, hatte ich“, hatte Fedder im vergangenen Jahr in einer Talkshow mit Reinhold Beckmann gesagt. „Mein Körper war zeitweise so schwach, dass ich nicht mal mehr den Telefonhörer abnehmen konnte.“

RND/msc


Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken